+
Laut einem "Spiegel"-Bericht sollen mindestens 30 Manager in den Abgas-Skandal verwickelt sein. Die Wolfsburger weisen dies zurück. Foto: Peter Steffen/Archiv

Angeblich 30 Manager involviert

Abgasskandal: VW dementiert "Spiegel"-Bericht zu Ermittlungen

Wolfsburg - Der VW-Konzern hat einen "Spiegel"-Bericht zurückgewiesen, wonach mindestens 30 Manager in den Abgas-Skandal verwickelt sind. "Die Zahl entbehrt jeglicher Grundlage", sagt ein Konzernsprecher.

Nach Darstellung des Nachrichtenmagazins sollen Dutzende Führungskräfte von den jahrelangen Manipulationen bei Abgaswerten gewusst haben und nun beurlaubt werden. Der "Spiegel" berief sich auf Ermittlungen der internen Revision sowie der extern zur Aufklärung hinzugezogenen US-Kanzlei Jones Day und zitierte eine nicht näher beschriebene Quelle, die mit der Aufklärung betraut sei.

Spiegel-Bericht

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

NRW nimmt internationale Großbanken ins Visier

Düsseldorf - Die Finanzbehörden in Nordrhein-Westfalen untersuchen einem Medienbericht zufolge, ob mehrere ausländische Großbanken in dubiose Aktiengeschäfte zu Lasten …
NRW nimmt internationale Großbanken ins Visier

IWF: Schuldenerlass für Athen unumgänglich

Athen/Washington - Selbst wenn Griechenland alle geplanten Strukturreformen und Sparmaßnahmen umsetzt, ist ein weiterer Schuldenerlass seitens der Gläubiger aus Sicht …
IWF: Schuldenerlass für Athen unumgänglich

BMW: Ganze Branche hinter Forderungen zu Abgas-Grenzwerten

Umweltschützer werfen dem bayerischen Autobauer BMW politische Einflussnahme vor. Der Konzern wehrt sich.
BMW: Ganze Branche hinter Forderungen zu Abgas-Grenzwerten

Agrarminister: Entspannung in Milchkrise nicht überbewerten

Tausenden Milchbauern machen seit Monaten viel zu niedrige Preise zu schaffen. Mittlerweile deutet sich eine leichte Besserung an. Der Minister mahnt, nun nicht einfach …
Agrarminister: Entspannung in Milchkrise nicht überbewerten

Kommentare