+
Grund für den Preisrutsch an den Zapfsäulen sind die niedrigen Rohölpreise. Foto: Andreas Gebert

ADAC: Jahrestief bei Spritpreisen

München (dpa) - Die Spritpreise an den Tankstellen sind nach ADAC-Erhebungen auf den tiefsten Stand seit Jahresbeginn gefallen. Sowohl Super E10 als auch Diesel habe sich um mehr als drei Cent im Vergleich zur Vorwoche verbilligt.

Dies teilte der Automobilclub in München mit. Im bundesweiten Schnitt koste ein Liter Super E10 derzeit 1,381 Euro und der Liter Diesel 1,248 Euro. Dies bedeute Preisrückgänge um 3,5 Cent bei Super E10 und um 3,3 Cent bei Diesel. Grund für den Preisrutsch sind die niedrigen Rohölpreise.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was steckt hinter der Flexi-Rente?

Von Hundert auf Null, vom Arbeitsleben in die Rente – das soll bald anders werden. Die Flexi-Rente sieht fließende Übergänge und Anreize vor. Wir erklären, welche …
Was steckt hinter der Flexi-Rente?

Deutsche Bahn erhöht Fahrpreise

Berlin - Die Deutsche Bahn erhöht die Fahrpreise im Fernverkehr ab 11. Dezember. Das gab das Unternehmen bekannt.
Deutsche Bahn erhöht Fahrpreise

Starker US-Dollar und heißer Sommer trüben H&M-Bilanz

Stockholm (dpa) – Der stärkere US-Dollar und ein ungewöhnlich heißer Sommer haben den Gewinn der schwedische Modekette Hennes & Mauritz (H&M) im dritten Geschäftsquartal …
Starker US-Dollar und heißer Sommer trüben H&M-Bilanz

Finanzforum "Investmentideen 2016": So schützen Sie Ihr Vermögen

Beim 2. Finanzforum "Investmentideen" am 20. und 21. Oktober im Pressehaus erfahren Sie aus erster Hand nützliche Strategien und Tipps rund ums Vermögen. Melden Sie sich …
Finanzforum "Investmentideen 2016": So schützen Sie Ihr Vermögen

Kommentare