V-Label

Aldi führt Vegetarier-Siegel ein

Mülheim/Ruhr - Der Discounter Aldi Süd  führt das vom Deutschen Vegetarierbund vergebene V-Label zur Kennzeichnung fleischloser Produkte ein.

In einem ersten Schritt würden Produkte vom vegetarischen Würstchen über fleischlosen Aufschnitt bis zum gelatinefreien Fruchtgummi mit dem Label angeboten. Weitere Produkte würden in den kommenden Monaten folgen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Das V-Label solle Vegetariern und Veganern den Einkauf erleichtern, hieß es. Die Produkte würden dabei entsprechend ihrer Zutaten in vier Gruppen eingeteilt: vegetarisch, ohne Milch, ohne Ei und vegan, also ohne jegliche tierische Zutaten.

Aldi ist nicht der einzige Discounter, der die Vegetarier als Kundengruppe entdeckt. Konkurrent Penny testet seit Mitte April mit der Marke „Vegafit“ erstmals Produkte für Vegetarier.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Commerzbank will Tausende Stellen streichen

Das anhaltende Zinstief kostet Tausende Jobs bei der Commerzbank. Rund 7300 Stellen fallen weg. Auch die Aktionäre werden den Konzernumbau spüren: Vorerst gibt es keine …
Commerzbank will Tausende Stellen streichen

Mehr als doppelt so viel Windstrom aus der Nordsee

In der Nordsee sind seit dem vergangenen Jahr viele neue Windparks ans Netz gegangen. Entsprechend gestiegen sind die Strommengen, die ins Netz fließen. Sie leisten …
Mehr als doppelt so viel Windstrom aus der Nordsee

Opec-Staaten einigen sich auf Fördergrenze

Der Ölpreis ist im Keller, die Staatshaushalte der größten ölproduzierenden Länder sind schwer belastet. Jetzt einigt sich die Opec auf eine historische …
Opec-Staaten einigen sich auf Fördergrenze

Institute: Moderates Wirtschaftswachstum und mehr Jobs

Noch mehr Jobs, kräftiger Privatkonsum und Mehrausgaben des Staates - die deutsche Wirtschaft setzt ihren moderaten Aufschwung fort. Aber nicht nur das Brexit-Votum …
Institute: Moderates Wirtschaftswachstum und mehr Jobs

Kommentare