Zahl der Filialen wächst stark 

Aldi will 35 000 Jobs in Großbritannien schaffen

London - Die Discounter-Kette Aldi will in den kommenden acht Jahren 35 000 neue Arbeitsplätze in Großbritannien schaffen und rund 765,5 Millionen Euro investieren.

Das gab das Unternehmen am Montag während eines Besuchs des britischen Premierministers David Cameron im Hauptsitz in der englischen Grafschaft Warwickshire bekannt.

Bereits im September hatte Aldi angekündigt, bis 2022 die Zahl seiner Filialen in Großbritannien auf 1000 mehr als zu verdoppeln. Im Lebensmittelhandel hat das Unternehmen in Großbritannien derzeit 4,8 Prozent Marktanteil. Gemeinsam mit dem deutschen Konkurrenten Lidl setzt Aldi britische Supermarktketten wie Tesco stark unter Druck.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ölpreis: Das bedeutet die Obergrenze für die Verbraucher

Algier/New York - Der Ölpreis ist im Keller, die Staatshaushalte der größten ölproduzierenden Länder schwer belastet. Jetzt einigt sich die Opec auf eine historische …
Ölpreis: Das bedeutet die Obergrenze für die Verbraucher

Elektroautos dominieren den Pariser Autosalon

Elektromobilität wird groß geschrieben auf dem Pariser Autosalon. Die meisten Autobauer stellen irgendein Modell oder eine Studie mit einem "e" im Namen vor.
Elektroautos dominieren den Pariser Autosalon

Führende Ökonomen legen Wachstumsprognose vor

Das Wirtschaftswachstum in Deutschland könnte noch stärker ausfallen als bisher erwartet. Top-Ökonomen rechnen jetzt mit einem Konjunkturplus von 1,9 Prozent.
Führende Ökonomen legen Wachstumsprognose vor

Opec-Staaten einigen sich auf Fördergrenze

Der Ölpreis ist im Keller, die Staatshaushalte der größten ölproduzierenden Länder sind schwer belastet. Jetzt einigt sich die Opec auf eine historische …
Opec-Staaten einigen sich auf Fördergrenze

Kommentare