+
Alibaba verkündet ein Wachstum um 40 Prozent.

40 Prozent Wachstum

Alibaba mit kräftigem Wachstum

Hangzhou - Der chinesische Online-Riese Alibaba hat auch im vierten Quartal des vergangenen Jahres kräftig zugelegt.

Der Umsatz im Jahresvergleich stieg um 40 Prozent auf 4,2 Milliarden Dollar, heute umgerechnet 3,7 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag an seinem Sitz im ostchinesischen Hangzhou mitteilte.

Die Ergebnisse verfehlten jedoch die Erwartungen von Analysten, die mit einem noch höheren Zuwachs gerechnet hatten. Der Gewinn fiel auch unerwartet um 28 Prozent auf 964 Millionen Dollar, was Alibaba mit Sonderausgaben erklärte.

Die Vorlage der Geschäftsergebnisse kurz vor dem Handelsauftakt am Aktienmarkt in New York wurde überschattet von einer Kontroverse um schwere Vorwürfe chinesischer Aufsichtsbehörden gegen die weltgrößte Online-Handelsplattform.

Die Staatliche Kommission für Industrie und Handel (SAIC) in Peking hatte am Vortag einen Bericht veröffentlicht, wonach Alibaba nicht genug gegen gefälschte Produkte oder „illegale Geschäfte“ auf seinen Handelsplattformen unternehme.

Der Alibaba-Marktplatz Taobao wies die Vorwürfe zurück und unterstellte dem Leiter der SAIC-Untersuchung, Liu Hongliang, eine „unangemessene Vorgehensweise“ und „nicht objektive Schlüsse“, die rufschädigend seien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BER: Provisorisches Regierungsterminal ab Sommer 2018

Berlin - Spätestens Anfang 2018 soll der neue Hauptstadtflughafen startklar sein. Kurz darauf soll Schönefeld auch Regierungsflughafen werden. Doch dafür fehlt noch ein …
BER: Provisorisches Regierungsterminal ab Sommer 2018

Eurowings: Kabinenpersonal bekommt mehr Geld

Berlin/Köln - Die Gewerkschaft Verdi und Eurowings haben bei Tarifverhandlungen für rund 460 Kabinenbeschäftigte bei dem Lufthansa-Billigflieger eine Einigung erzielt.
Eurowings: Kabinenpersonal bekommt mehr Geld

Durchbruch bei Karstadt-Tarifverhandlungen

Frankfurt/Essen - Bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Warenhauskette Karstadt ist nach dreieinhalb Jahren der Durchbruch geschafft.
Durchbruch bei Karstadt-Tarifverhandlungen

Kreise: Obama legt Veto gegen Aixtron-Übernahme ein

Der Verkauf von Aixtron an ein chinesisches Unternehmen schien bereits in trockenen Tüchern. Doch das Blatt hat sich gewendet: Zu groß sind die Bedenken in den USA.
Kreise: Obama legt Veto gegen Aixtron-Übernahme ein

Kommentare