Unternehmen Alibaba Wachstum
+
Alibaba verkündet ein Wachstum um 40 Prozent.

40 Prozent Wachstum

Alibaba mit kräftigem Wachstum

Hangzhou - Der chinesische Online-Riese Alibaba hat auch im vierten Quartal des vergangenen Jahres kräftig zugelegt.

Der Umsatz im Jahresvergleich stieg um 40 Prozent auf 4,2 Milliarden Dollar, heute umgerechnet 3,7 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag an seinem Sitz im ostchinesischen Hangzhou mitteilte.

Die Ergebnisse verfehlten jedoch die Erwartungen von Analysten, die mit einem noch höheren Zuwachs gerechnet hatten. Der Gewinn fiel auch unerwartet um 28 Prozent auf 964 Millionen Dollar, was Alibaba mit Sonderausgaben erklärte.

Die Vorlage der Geschäftsergebnisse kurz vor dem Handelsauftakt am Aktienmarkt in New York wurde überschattet von einer Kontroverse um schwere Vorwürfe chinesischer Aufsichtsbehörden gegen die weltgrößte Online-Handelsplattform.

Die Staatliche Kommission für Industrie und Handel (SAIC) in Peking hatte am Vortag einen Bericht veröffentlicht, wonach Alibaba nicht genug gegen gefälschte Produkte oder „illegale Geschäfte“ auf seinen Handelsplattformen unternehme.

Der Alibaba-Marktplatz Taobao wies die Vorwürfe zurück und unterstellte dem Leiter der SAIC-Untersuchung, Liu Hongliang, eine „unangemessene Vorgehensweise“ und „nicht objektive Schlüsse“, die rufschädigend seien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gabriel will Korrekturen am Beschluss zu Edeka/Tengelmann

Wirtschaftsminister Gabriel wehrt sich gegen Vorwürfe, bei seiner Genehmigung der Edeka-Tengelmann-Fusion sei es nicht transparent zugegangen. Den Vorwurf von …
Gabriel will Korrekturen am Beschluss zu Edeka/Tengelmann

Tesla will Batteriefabriken in Europa und China bauen

Reno - Die globalen Träume von Tesla-Chef Elon Musk werden immer größer. Die erste riesige Batteriefabrik von Tesla ist nach zwei Jahren gerade einmal zu einem Siebtel …
Tesla will Batteriefabriken in Europa und China bauen

Verbraucherschützer: Intransparenz und Willkür beim Dispo

Wer sein Konto überzieht, braucht genaue Informationen, was ihn das kostet. Doch auf den Internetseiten der Kreditinstitute werden Bankkunden nicht immer fündig. …
Verbraucherschützer: Intransparenz und Willkür beim Dispo

Umfrage: Verbraucher halten sich bei Ökostrom zurück

Das gute Gewissen beim Stromvertrag war vielen Deutschen nach dem Schock von Fukushima einen Aufschlag auf den Preis wert. Doch inzwischen erlahmt der Wechselwille. Der …
Umfrage: Verbraucher halten sich bei Ökostrom zurück

Kommentare