+
Der Bedarf nach Arbeitskräften in Deutschland ist laut BA hoch wie nie.

Flüchtlingszustrom gibt den Ausschlag

Arbeitskräftebedarf in Deutschland hoch wie nie

Nürnberg - Neben der guten Konjunktur entwickelt sich inzwischen auch der Flüchtlingszustrom zum Jobmotor in Deutschland.

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) gab es zum Jahresbeginn so viele zu besetzende Jobs wie nie zuvor. Der monatlich von ihr ermittelte Stellenindex BA-X sei im Januar mit 211 Punkten auf ein Rekordniveau gestiegen; dies seien vier Punkte mehr als im Dezember 2015, berichtete die BA am Montag.

Ein Grund für den Boom: Viele der mit der Unterbringung oder Betreuung von Asylbewerbern befassten Betriebe suchten verstärkt nach Mitarbeitern. „So ist insbesondere die Zahl der gemeldeten Stellen in der öffentlichen Verwaltung und bei Wach- und Sicherheitsdiensten in den letzten Monaten stark gestiegen“, erklärte die BA

Für den Stellenschub sorgen nach BA-Einschätzung daneben vor allem Wachstumsbranchen im Dienstleistungssektor. So sei aktuell jede fünfte freie Stelle im Gesundheits- und Sozialwesen und im Handel zu besetzen. Aber auch die Industrie und die ihr zuarbeitenden Dienstleister suchten verstärkt nach neuen Mitarbeitern, berichtete die Bundesagentur. Ein Drittel der Vakanzen werde weiterhin von Zeitarbeitsunternehmen gemeldet.

Die absolute Zahl der offenen Stellen will die Bundesagentur mit den am Dienstag (2. Februar) veröffentlichten Januar-Arbeitslosenzahlen nennen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ifo: Wirtschaft im September viel optimistischer

München (dpa) - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im September deutlich verbessert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg von 106,3 Punkten im Vormonat auf …
Ifo: Wirtschaft im September viel optimistischer

"SZ": Air Berlin möglicherweise vor Halbierung

Berlin (dpa) - Neue Gerüchte um Air Berlin: Die seit Jahren kriselnde Fluggesellschaft steht einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zufolge möglicherweise vor der …
"SZ": Air Berlin möglicherweise vor Halbierung

Studenten finden schwieriger Wohnungen

Bald beginnt das Wintersemester an den Unis. Höchste Zeit, eine Bleibe zu finden. Doch in vielen Städten haben Studenten damit Probleme - mehr noch als in Vorjahren, wie …
Studenten finden schwieriger Wohnungen

Dräger leidet unter Verfall der Rohstoffpreise

Wegen der niedrigen Ölpreise investieren vor allem Rohstoffexporteure weniger - das bekommt auch Dräger zu spüren. Hoffnung machen dem Industrieverband aber die größere …
Dräger leidet unter Verfall der Rohstoffpreise

Kommentare