Arcandor erzielt Einigung mit Banken

Essen - Bei den Verhandlungen mit den Banken über eine Refinanzierung des Essener Handels- und Tourismuskonzerns Arcandor konnte nach tagelangen Gesprächen am Dienstag eine Einigung erzielt werden.

Das berichtete das Unternehmen am Mittwochmorgen in Essen. An den Verhandlungen seien die Führungsbanken eines Kreditkonsortiums beteiligt gewesen. Dabei handele es sich um die BayernLB, die Dresdner Bank AG sowie die Royal Bank of Scotland plc.

Zu Einzelheiten wollte sich ein Unternehmenssprecher nicht äußern. Aus dem Umfeld des Unternehmens hieß es, dass über einen "kleinen dreistelligen Millionenbetrag" verhandelt worden sei. Das Unternehmen hatte zuletzt insgesamt Netto-Finanzverbindlichkeiten in Höhe von 1,5 Milliarden Euro ausgewiesen. Angaben über eine mögliche Aufstockung des Kredits wurden nicht gemacht.

Auch die vom Kreditversicherer Euler Hermes vorgenommene Deckelung der Ausfallgarantien für Warenlieferungen an die Handelstöchter des Konzerns Karstadt und Quelle bestehe nicht mehr, sagte der Unternehmenssprecher. Die Nachricht über die Entscheidung des Kreditversicherers vor dem Hintergrund der noch laufenden Verhandlungen über eine Refinanzierung des Konzerns hatte noch in der vergangenen Woche zu einem Kurseinbruch der Arcandor-Aktie geführt.

Neben Euler Hermes hätten sich auch die Warenkreditversicherer Atradius, Coface und Zurich gegenüber der Arcandor AG bereiterklärt, begleitend zu der Finanzierung die für das Geschäft notwendigen Kreditlinien zur Verfügung zu stellen. Die Arcandor-Handelstöchter könnten nun ganz normal in das bevorstehende Weihnachtsgeschäft starten, so der Sprecher. Weitere Vereinbarungen mit den Banken, etwa über einen Verkauf von Anteilen an der profitablen Tourismustochter des Konzerns Thomas Cook, habe es nicht gegeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BER: Provisorisches Regierungsterminal ab Sommer 2018

Berlin - Spätestens Anfang 2018 soll der neue Hauptstadtflughafen startklar sein. Kurz darauf soll Schönefeld auch Regierungsflughafen werden. Doch dafür fehlt noch ein …
BER: Provisorisches Regierungsterminal ab Sommer 2018

Eurowings: Kabinenpersonal bekommt mehr Geld

Berlin/Köln - Die Gewerkschaft Verdi und Eurowings haben bei Tarifverhandlungen für rund 460 Kabinenbeschäftigte bei dem Lufthansa-Billigflieger eine Einigung erzielt.
Eurowings: Kabinenpersonal bekommt mehr Geld

Durchbruch bei Karstadt-Tarifverhandlungen

Frankfurt/Essen - Bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Warenhauskette Karstadt ist nach dreieinhalb Jahren der Durchbruch geschafft.
Durchbruch bei Karstadt-Tarifverhandlungen

Kreise: Obama legt Veto gegen Aixtron-Übernahme ein

Der Verkauf von Aixtron an ein chinesisches Unternehmen schien bereits in trockenen Tüchern. Doch das Blatt hat sich gewendet: Zu groß sind die Bedenken in den USA.
Kreise: Obama legt Veto gegen Aixtron-Übernahme ein

Kommentare