Autobesitzer verschenken Geld

So sparen Sie Geld bei der Kfz-Versicherung

Berlin - Viele Autobesitzer zahlen unnötig viel für ihre Kfz-Versicherung. Dabei ist es laut "Finanztip" ganz einfach, hier Geld zu sparen.

Wer die Prämie monatlich oder vierteljährlich zahle, müsse einen Aufschlag von rund acht Prozent hinnehmen, erklärte das Verbrauchermagazin "Finanztip" am Donnerstag. Das entspreche im Schnitt 32 bis 35 Euro im Jahr. Bei halbjährlicher Zahlung verlangten die Versicherungen 3,4 Prozent oder durchschnittlich 14 Euro mehr.

Viele Versicherte fänden die Zahlung von mehreren hundert Euro auf einen Schlag zu hoch, erklärte "Finanztip"-Versicherungsexpertin Annika Krempel. Eine Möglichkeit sei etwa, Monat für Monat den entsprechenden Betrag zurückzulegen, um dann einmal im Jahr die Gesamtsumme komplett zu überweisen.

Krempel wies auch darauf hin dass, manche Versicherer gar keine monatliche Zahlungsweise anböten. Somit habe derjenige, der in einem Rutsch zahlen könne, mehr Auswahl. Im Schnitt zahlen Autobesitzer laut "Finanztip" jährlich 400 Euro für ihre Versicherung.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amazon eröffnet kassenloses Lebensmittelgeschäft

Seattle - Der Online-Shopping-Riese Amazon mischt nun auch den klassischen Einzelhandel auf: Am Montag eröffnete der weltgrößte Internethändler ein Lebensmittelgeschäft …
Amazon eröffnet kassenloses Lebensmittelgeschäft

Wurden deutsche Atomkonzerne enteignet? 

Karlsruhe - Nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima riss die Bundesregierung in der Atompolitik das Ruder herum. Als Entschädigung wollen die Energiekonzerne nun …
Wurden deutsche Atomkonzerne enteignet? 

Karlsruhe verkündet Urteil zum Atomausstieg

Karlsruhe (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht verkündet heute sein Urteil über die Klagen der großen Energiekonzerne gegen den beschleunigten Atomausstieg. Geklagt …
Karlsruhe verkündet Urteil zum Atomausstieg

Schuldenerleichterungen für Griechenland beschlossen

Griechenlands Spar- und Reformprogramm geht langsam aber stetig voran. Heikle Fragen bei der Arbeitsmarktreform bleiben auch nach einem Treffen der Euro-Finanzminister …
Schuldenerleichterungen für Griechenland beschlossen

Kommentare