Entwicklung am Arbeitsmarkt

BA-Chef: Deutschland nähert sich Vollbeschäftigung

Berlin - Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, rechnet mit einer positiven Entwicklung des Arbeitsmarktes. Er sieht Deutschland auf dem Weg zur Vollbeschäftigung

„Für Deutschland als Ganzes nähern wir uns langfristig der Vollbeschäftigung“, sagte Frank-Jürgen Weise, Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, der Bild-Zeitung (Donnerstag). Regional gebe es allerdings große Unterschiede. „In Bayern zum Beispiel reißen sich die Unternehmen um Fachkräfte, dafür gibt es in anderen Regionen über zehn Prozent Arbeitslosigkeit.“ Das Risiko, entlassen zu werden, beurteilte Weise momentan als „so gering wie nie in den letzten 15 Jahren“. Im kommenden Jahr erwartet die Bundesagentur allerdings einen „leichten Anstieg“ der Kurzarbeit. „Das liegt beispielsweise an der Russlandkrise“, sagte Weise.

Vollbeschäftigung wird gemeinhin bei einer Arbeitslosenquote von unter drei Prozent konstatiert. In Deutschland lag diese zuletzt bei 6,3 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen lag mit 2,733 Millionen im Oktober auf einem Drei-Jahres-Tief.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Air France Piloten wollen während der EM 2016 streiken

Paris - Kurz vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich drohen längere Pilotenstreiks bei der Fluggesellschaft Air France. Auch andere Streiks könnten den …
Air France Piloten wollen während der EM 2016 streiken

Immer weniger 500er im Umlauf

Frankfurt/Main (dpa) - Der Beschluss zur Abschaffung des 500-Euro-Scheins zeigt nach jüngsten Zahlen der Europäischen Zentralbank (EZB)offensichtlich Wirkung.
Immer weniger 500er im Umlauf

Inflation in Deutschland bleibt im Keller

Wiesbaden - Die Inflation in Deutschland ist seit Monaten extrem niedrig. Daran hat sich auch im Mai wenig geändert. Was Verbraucher beim Tanken und Heizen freut, macht …
Inflation in Deutschland bleibt im Keller

Weiter Uneinigkeit zwischen Griechenland und Geldgebern

Trotz neuer Sparmaßnahmen sowie Steuererhöhungen haben sich Griechenland und seine internationalen Gläubiger noch immer nicht auf neue Hilfsmilliarden verständigt. …
Weiter Uneinigkeit zwischen Griechenland und Geldgebern

Kommentare