+
Die Bahn plant eine breite Angebotsoffensive in Sachen Sparpreisen.

Auch der Standardpreis wird überprüft

Bahn plant Offensive bei den Sparpreisen

Berlin - Die Deutsche Bahn erwägt, ihre Sparpreise dauerhaft zu senken. Auch der Normalpreis wird einer Prüfung unterzogen.

Von 11. Februar bis 20. März will der Konzern nochmals in großem Umfang Tickets für 19 Euro anbieten. „Wir probieren es jetzt noch mal, um dann eine Entscheidung zu treffen, das möglicherweise dauerhaft einzuführen“, sagte der Bahn-Vorstand für den Personenverkehr, Berthold Huber, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Gedankenspiele gibt es demnach auch darüber, den Flexpreis zu variieren. Das ist der bisher Normalpreis genannte Tarif, den man bei der Bahn ohne Ermäßigung oder Sonderticket zahlt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BER: Provisorisches Regierungsterminal ab Sommer 2018

Berlin - Spätestens Anfang 2018 soll der neue Hauptstadtflughafen startklar sein. Kurz darauf soll Schönefeld auch Regierungsflughafen werden. Doch dafür fehlt noch ein …
BER: Provisorisches Regierungsterminal ab Sommer 2018

Eurowings: Kabinenpersonal bekommt mehr Geld

Berlin/Köln - Die Gewerkschaft Verdi und Eurowings haben bei Tarifverhandlungen für rund 460 Kabinenbeschäftigte bei dem Lufthansa-Billigflieger eine Einigung erzielt.
Eurowings: Kabinenpersonal bekommt mehr Geld

Durchbruch bei Karstadt-Tarifverhandlungen

Frankfurt/Essen - Bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Warenhauskette Karstadt ist nach dreieinhalb Jahren der Durchbruch geschafft.
Durchbruch bei Karstadt-Tarifverhandlungen

Kreise: Obama legt Veto gegen Aixtron-Übernahme ein

Der Verkauf von Aixtron an ein chinesisches Unternehmen schien bereits in trockenen Tüchern. Doch das Blatt hat sich gewendet: Zu groß sind die Bedenken in den USA.
Kreise: Obama legt Veto gegen Aixtron-Übernahme ein

Kommentare