Der britische Premierminister David Cameron.
+
Der britische Premierminister David Cameron.

Vereinigtes Königreich

Bank of England warnt vor „Brexit“-Votum

London  - Die Bank of England, die britische Zentralbank, hat vor negativen Folgen des EU-Referendums Ende Juni gewarnt.

Die Abstimmung über den EU-Austritt Großbritanniens sei mit „Unsicherheiten“ verbunden, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht der Bank of England.

Ohne ein mögliches Ausscheiden aus der Gemeinschaft ausdrücklich zu erwähnen, heißt es, eine längere Phase der Unsicherheit nach dem Referendum „könnte Risiken für die finanzielle Stabilität vergrößern“. Das Financial Policy Committee der Bank befürchtet unter anderem, dass das britische Pfund weiter nachgeben könnte.

Die Briten müssen am 23. Juni entscheiden, ob sie in der EU bleiben oder ausscheiden wollen. Der Ausgang des Votums ist unklar. Auch die Regierung von Premier David Cameron ist zerstritten. Industrie- und Wirtschaftsverbände betrachten einen möglichen Austritt dagegen zumeist mit Sorge.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Brexit: S&P entzieht Großbritannien die Top-Bonität

New York - Die EU-Müdigkeit vieler Briten kann teuer werden für das Vereinigte Königreich: Zumindest eine der großen Ratingagenturen senkt jetzt den Daumen und entzieht …
Wegen Brexit: S&P entzieht Großbritannien die Top-Bonität

Industrie verpflichtet sich zur Kennzeichnung von Einwegflaschen

Berlin - Industrie und Handel wollen Einwegflaschen künftig so kennzeichnen, dass sie für Verbraucher leicht zu erkennen sind.
Industrie verpflichtet sich zur Kennzeichnung von Einwegflaschen

Britisches Pfund bleibt unter Druck

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Brexit-Schock vor dem Wochenende haben der Euro und vor allem das britische Pfund am Montag weiter unter Druck gestanden. Das Pfund ist …
Britisches Pfund bleibt unter Druck

Bahnhof unter dem BER geht mit eingeschränkter Kapazität an den Start

Dass das Terminal zu klein ist, zählt zu den vielen Problemen am neuen Hauptstadtflughafen. Der Bahnhof darunter ist aber recht groß geraten. Das schafft nun Spielräume.
Bahnhof unter dem BER geht mit eingeschränkter Kapazität an den Start

Kommentare