+
Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von Arcandor, Thomas Middelhoff.

Dreijährige Haftstrafe rechtskräftig

Ex-Arcandor-Manager Middelhoff muss wieder ins Gefängnis

Karlsruhe - Die Richter des Bundesgerichtshof haben die Revision Middelhoffs als unbegründet verworfen. Das wurde am Montag mitgeteilt.

Die dreijährige Haftstrafe gegen Thomas Middelhoff ist laut Bundesgerichtshof BGH rechtskräftig. Der einstige Spitzenmanager muss wieder ins Gefängnis. 

In einem am Montag veröffentlichten Beschluss bestätigte der BGH die Verurteilung zu drei Jahren Haft durch das Landgericht Essen. Er verwarf damit die Revision des früheren Arcandor-Chefs. Die Verurteilung wegen Untreue und Steuerhinterziehung ist rechtskräftig.

Middelhoff hatte demnach als Vorstandsvorsitzender der KarstadtQuelle AG, die 2007 in Arcandor AG umbenannt wurde, privat veranlasste Reisekosten von über 300.000 Euro aus der Unternehmenskasse bezahlt. Das Landgericht verurteilte ihn deshalb im November 2014 zu drei Jahren Haft und ließ ihn noch im Verhandlungssaal verhaften.

Middelhoff saß daraufhin mehr als fünf Monate in Untersuchungshaft, bevor er gegen eine Kaution von 895.000 Euro auf freien Fuß kam. Wann er die Haft antreten muss, ist derzeit noch unklar. Der frühere Arcandor-Chef ist mittlerweile pleite und hat im vergangenen Jahr Privatinsolvenz beantragt.

Lesen Sie hier: 

Gericht lässt weitere Anklage gegen Middelhoff nicht zu

afp, dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Audi kämpft mit sinkendem Gewinn

Ingolstadt - Der Autohersteller Audi kämpft mit sinkenden Gewinnen - trotz weiter steigender Verkaufszahlen. Ursache waren unter anderem die Abgasaffäre des VW-Konzerns …
Audi kämpft mit sinkendem Gewinn

Japans Zentralbank lockert Geldpolitik nur moderat

Japans Notenbank macht die Geldschleusen weiter auf. Doch der von den Märkten erwartete drastische Schritt bleibt aus.
Japans Zentralbank lockert Geldpolitik nur moderat

Arbeitslosigkeit im Euroraum verharrt auf Fünf-Jahres-Tief

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt in Europa hellt sich auf. In den allermeisten EU-Ländern ist die Arbeitslosenquote im vergangenen Jahr gesunken. Schlusslichter bleiben …
Arbeitslosigkeit im Euroraum verharrt auf Fünf-Jahres-Tief

Sony mit Gewinneinbruch im Quartal

Sonys Geschäft mit Unterhaltungselektronik wirft nach jahrelanger Sanierung wieder schwarze Zahlen ab. Doch die Schwäche im Smartphone-Markt macht dem japanischen …
Sony mit Gewinneinbruch im Quartal

Kommentare