Rund 10 000 Betriebe in Deutschland backen noch selber. Sie müssen gegen immer mehr industriell hergestellte Billigwaren bestehen. Foto: Jens Büttner/Archiv
+
Rund 10 000 Betriebe in Deutschland backen noch selber. Sie müssen gegen immer mehr industriell hergestellte Billigwaren bestehen. 

10 000 Betriebe in Deutschland

Billigware setzt traditionelle Bäckereien unter Druck

Dresden - Traditionelle Bäckereien geraten nach Einschätzung des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks zunehmend unter Druck.

Die rund 10 000 Betriebe in Deutschland, die noch selbst backen, müssten gegen immer mehr industriell hergestellte Billigwaren bestehen, sagte Verbandspräsident Michael Wippler. Zahlreiche Discounter, Läden und Tankstellen bieten demnach Backwaren an. Längst sei der Markt gedeckelt. "Jeder neuer Teilnehmer kann nur existieren, wenn er anderen was wegnimmt", erklärte Wippler. Bundesweit macht das Bäckerhandwerk rund 13 Milliarden Euro Umsatz und beschäftigt rund 280 000 Mitarbeiter.

Laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) kaufen vier von zehn Deutschen regelmäßig ihre Backwaren in einer Selbstbedienungs-Bäckerei. Der Dresdner Traditionsbäcker Wippler ist seit Herbst 2015 Präsident des deutschen Bäckerhandwerks - und für die Belange von mehr als 12 600 Meisterbetrieben in Deutschland zuständig.

Anders als früher seien zunehmend professionelle Betriebsführung, kaufmännisches Wissen und eine gute Marketingstrategie gefragt. "Wir müssen individuelle Konzepte entwickeln, um zu überleben", sagte Wippler. Auch dem Thema Digitalisierung - Internetauftritt und Bestellungen per Mail - müssten sich die Bäcker stärker widmen. Gerade der Online-Lebensmittelversand sei ein "gigantischer Markt", der auch an den Bäckereien nicht vorübergehe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW-Verkäufe in USA sacken weiter deutlich ab

Herndon - In den USA spürt VW weiterhin die Auswirkungen des Abgasskandal  - Autokäufer lassen weiter die Finger von VW-Autos.
VW-Verkäufe in USA sacken weiter deutlich ab

Easyjet bereitet sich auf Brexit vor

London - Die britische Billigairline Easyjet rüstet sich für den Brexit. Man werde ein Luftverkehrsbetreiber-Zeugnis (AOC) in der Europäischen Union beantragen, teilte …
Easyjet bereitet sich auf Brexit vor

Netzagentur gegen Extrakosten beim Netzausbau

Gas- und Stromleitungen sind ein staatlich reguliertes Geschäft ohne Konkurrenz. Wie hoch die Renditen für die Netze sein dürfen, ist politisch heiß umstritten - denn am …
Netzagentur gegen Extrakosten beim Netzausbau

BMW will 2021 selbstfahrendes Auto anbieten

München (dpa) - BMW will in fünf Jahren ein selbstfahrendes Auto auf den Markt bringen - zusammen mit dem Chiphersteller Intel und dem Kameratechnik-Spezialisten …
BMW will 2021 selbstfahrendes Auto anbieten

Kommentare