+
Bei BMW soll die Zahl der Festangestellten weiter steigen.

Dank gestiegener Nachfrage

In Deutschland: "BMW schafft tausende neue Arbeitsplätze"

München - Der Münchner Autobauer BMW will in Deutschland tausende neue Arbeitsplätze schaffen - das erklärte der stellvertretende BMW-Aufsichtsratschef und Vorsitzende des Betriebsrats Manfred Schoch gegenüber dem "Münchner Merkur".

„Während andere Unternehmen Entlassungen durchführen, werden wir in Deutschland in diesem Jahr 5000 Menschen fest einstellen“, erläutert der stellvertretende BMW-Aufsichtsratschef und Vorsitzende des Betriebsrats Manfred Schoch gegenüber dem "Münchner Merkur" (Dienstagsausgabe). Dies sei „ein Höchstwert in der Geschichte der BMW AG“.

Die Nachfrage nach neuen Modellen wie dem 2er,4er, X Modelle und sogar der 5er liege „weit über unseren Erwartungen“. Deshalb müsse und werde BMW „die Produktion erheblich steigern“. Ein Unternehmenssprecher sagte, die Zahl der Festangestellten sei deutschlandweit bereits im vergangenen Jahr um fast 3700 von auf 82.634 gestiegen. Die von Schoch genannte Zahl von 5000 neuen Stellen in diesem Jahr wollte er nicht bestätigen. Sicher sei jedoch, dass der Autobauer „wieder eine hohe Zahl an Mitarbeitern fest einstellen wird“. Darunter dürften auch viele Leiharbeiter sein. BMW hat sich gegenüber dem Betriebsrat verpflichtet, die Leiharbeiterzahl deutlich zurückzufahren.

till

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opec will mit Fördergrenze Ölpreis hochtreiben

Der Ölpreis ist im Keller, den Verbraucher freut es. Doch die Förderländer kämpfen mit massiven Einnahmeausfällen. Jetzt einigt sich die Opec auf eine Begrenzung der …
Opec will mit Fördergrenze Ölpreis hochtreiben

Commerzbank will Tausende Stellen streichen

Die Commerzbank setzt - mal wieder - den Rotstift an. Nach dem Milliardengewinn 2015 ist die deutsche Nummer zwei auf dem harten Boden der Tatsachen angekommen. Der neue …
Commerzbank will Tausende Stellen streichen

Trump rutscht in "Forbes"-Reichenliste ab

Die "Forbes"-Liste der Superreichen meint es in diesem Jahr nicht gut mit Donald Trump. Das Vermögen des Milliardärs und US-Präsidentschaftskandidaten soll um 800 …
Trump rutscht in "Forbes"-Reichenliste ab

Finanzforum "Investmentideen 2016": So schützen Sie Ihr Vermögen

Beim 2. Finanzforum "Investmentideen" am 20. und 21. Oktober im Pressehaus erfahren Sie aus erster Hand nützliche Strategien und Tipps rund ums Vermögen. Melden Sie sich …
Finanzforum "Investmentideen 2016": So schützen Sie Ihr Vermögen

Kommentare