+
Fernbusse am Zentralen Omnibusbahnhof in München.

Kein Einbruch in Sicht

Branchenverband: Fernbus-Verkehr boomt weiterhin

Erfurt - Der Branchenverband BDo teilte am Montag mit, dass ein Ende des Fernbus-Booms nicht abzusehen sei. Zwar herrscht ein harter Preiskampf zwischen den Anbietern - schaden würde das aber nicht.

Ein Ende des Booms bei Fernbus-Linien ist nach Einschätzung des Branchenverbandes BDO vorerst nicht in Sicht. „Das Netz verdichtet sich, das Angebot schafft Nachfrage“, sagte BDO-Präsident Wolfgang Steinbrück am Montag in Erfurt. Zwar herrsche ein ruinöser Preiskampf zwischen den Anbietern, das Verschwinden vom Anbietern vom Markt sei bislang aber nicht absehbar. Steinbrück rechnet damit, dass die Zahl der Fernbus-Fahrgäste in Deutschland bis zum Jahr 2020 auf 30 Millionen jährlich steigt. In diesem Jahr werden 9 Millionen Passagiere erwartet. Rund zehn deutschlandweit agierende Anbieter sind laut BDO derzeit auf 300 Linien unterwegs.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz Dieselskandal: Marke VW verkauft wieder mehr Autos

Wolfsburg (dpa) - Die Marke VW hat trotz des Abgasskandals erstmals seit Monaten wieder ein kräftiges Plus bei den Autoverkäufen eingefahren. Die weltweiten …
Trotz Dieselskandal: Marke VW verkauft wieder mehr Autos

"Bild": Bahn will viele neue Sicherheitskräfte einstellen

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn will nach einem Zeitungsbericht in den nächsten Jahren Hunderte neue Sicherheitskräfte einstellen. Damit reagiere das Unternehmen auf …
"Bild": Bahn will viele neue Sicherheitskräfte einstellen

Ölpreis und Tauschgeschäft bescheren BASF Gewinneinbruch

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF bekommt weiter die niedrigen Ölpreise zu spüren. Aber auch die Abgabe des Gashandels- und -speichergeschäfts an Gazprom macht sich …
Ölpreis und Tauschgeschäft bescheren BASF Gewinneinbruch

Deutsche Bank nach turbulentem Quartal nur mit Mini-Gewinn

Die stolze Deutsche Bank hält sich gerade noch so in den schwarzen Zahlen. Der drastische Umbau schlägt sich deutlich in der Bilanz nieder. Konzernchef Cryan sieht …
Deutsche Bank nach turbulentem Quartal nur mit Mini-Gewinn

Kommentare