+
Müssen Autos bald unangekündigt zum "Dopingtest"?

Opposition kritisiert zögerliche Aufklärung

Bundestag debattiert erneut über VW-Skandal

Berlin - Der VW-Abgasskandal ist heute erneut Thema im Bundestag. Auf Antrag der Grünen wollen die Abgeordneten in einer Aktuellen Stunde über den Stand der Aufklärung und Konsequenzen debattieren.

Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat bereits Neuregelungen angekündigt. So sollen etwa bei Autovermietungen Wagen wie in Dopingtests zu Abgasmessungen aus dem Verkehr gezogen werden.

Die Opposition wirft Dobrindt zögerliche Aufklärung vor. Volkswagen hat inzwischen mit dem Rückruf von 2,4 Millionen Diesel-Fahrzeugen begonnen, aus denen eine Manipulations-Software entfernt werden muss.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rekordeinnahmen in Kommunen aus Gewerbe- und Grundsteuer

Die gute Konjunktur füllt die kommunalen Kassen. Die Gewerbesteuer sprudelt kräftig - auch weil die Städte und Gemeinden an der Steuerschraube drehen.
Rekordeinnahmen in Kommunen aus Gewerbe- und Grundsteuer

VW-BR bringt Beteiligung an Zulieferern ins Gespräch

Mit einem Zukunftspakt will der VW-Betriebsrat Leitplanken bauen, um in der Abgaskrise Sparkurs und Innovationsdruck zu vereinen. Dabei fordern die Arbeitnehmer nun …
VW-BR bringt Beteiligung an Zulieferern ins Gespräch

Dax ohne klare Richtung vor Yellen-Rede

Am Nachmittag wird Fed-Chefin Janet Yellen auf dem Notenbanker-Treffen in Jackson Hole reden. Anleger rund um den Globus werden an ihren Lippen hängen, weil sie sich …
Dax ohne klare Richtung vor Yellen-Rede

Mehr Passagiere starten von deutschen Flughäfen

Wiesbaden (dpa) - Von deutschen Flughäfen sind im ersten Halbjahr deutlich mehr Menschen los- oder weitergereist. Von Januar bis Juni starteten 51,8 Millionen Menschen …
Mehr Passagiere starten von deutschen Flughäfen

Kommentare