+
Xi Jinping (l) begrüßt Nicolas Maduro in Peking.

Es geht um IT und Öl

China und Venezuela: Milliarden-Kooperation

Caracas - Das wirtschaftlich angeschlagene Venezuela und China haben Kooperationsvereinbarungen in einem Gesamtvolumen von mehr als umgerechnet 16,8 Mrd. Euro geschlossen.

Das teilte die staatliche venezolanische Nachrichtenagentur Agencia Venezolana de Noticias in Caracas mit. Die Abmachungen wurden im Rahmen des China-Besuches von Staatschef Nicolás Maduro getroffen, der in Peking auch Präsident Xi Jinping traf.

Zu den gemeinsamen Projekten zählen unter anderem der Ausbau des Breitbandnetzes und der Computerproduktion in Venezuela. Zudem soll die Zusammenarbeit bei der Ölförderung verstärkt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher Aktienmarkt startet mau

Die neue Woche beginnt trübe am deutschen Aktienmarkt. Die US-Zinspolitik und einzelne Unternehmensnachrichten bestimmen das Geschehen. Insgesamt herrscht weiter …
Deutscher Aktienmarkt startet mau

VW-Krise: Deshalb zahlen auch viele Bürger die Zeche 

Wolfsburg - Zu den Leidtragenden des Diesel-Betrugs zählen nicht nur Mitarbeiter, Zulieferer oder Aktionäre von Volkswagen. Auch die Einwohner an den deutschen …
VW-Krise: Deshalb zahlen auch viele Bürger die Zeche 

Avocado-Boom führt zu illegaler Abholzung in Mexiko

Mexiko-Stadt (dpa) - Die Avocado liegt im Trend. Immer mehr Restaurant setzen die kalorienreiche Frucht auf die Speisekarte, die internationalen Foodblogs sind voll von …
Avocado-Boom führt zu illegaler Abholzung in Mexiko

Tarifverdienste wachsen nicht in den Himmel

Wiesbaden (dpa) - Die Tarifbeschäftigten in Deutschland konnten im zweiten Quartal dieses Jahres nur vergleichsweise geringe Steigerungen ihrer Einkommen erzielen. Dies …
Tarifverdienste wachsen nicht in den Himmel

Kommentare