Tendenz setzt sich fort

Chinas Wachstum so niedrig wie seit 25 Jahren nicht

Peking - Das Wirtschaftswachstum in China ist nach offiziellen Angaben auf den niedrigsten Wert seit 25 Jahren gesunken.

Wie das chinesische Statistikamt am Dienstag bekanntgab, verzeichnete das Land im Jahr 2015 ein Wachstum von 6,9 Prozent. Dieser Wert entspricht dem Ergebnis einer zuvor von der Nachrichtenagentur AFP gemachten Umfrage unter Analysten.

Damit bestätigt sich die Tendenz zu einer weiteren Verlangsamung der Konjunktur in China. Bereits im vergangenen Jahr war das Wachstum mit einem offiziellen Wert von 7,3 Prozent, dem schwächsten Wert seit 1990, zurückgefallen.

Nach 7,0 Prozent in den ersten beiden Quartalen 2015 und 6,9 Prozent im dritten Quartal betrug das chinesische Wirtschaftswachstum im vierten Quartal nur noch 6,8 Prozent, wie die Statistikbehörde mitteilte. Trotz der sinkenden Tendenz liegen die chinesischen Wachstumsraten allerdings weiterhin deutlich über denen anderer großer Wirtschaftsmächte.

Wie die Behörde weiter mitteilte, legte die Industrieproduktion in der Volksrepublik 2015 nur noch um 5,9 Prozent zu - 2014 hatte es schon mit 8,3 Prozent eine Verlangsamung gegeben. Der Einzelhandelsumsatz, ein Indikator für die Kauflaune der Konsumenten, stieg 2015 um 11,1 Prozent. Bei den Investitionen in die Infrastruktur stieg der Wert im gesamten Jahr 2015 um 10,0 Prozent an.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Commerzbank-Gewinn sackt um ein Drittel ab

Die niedrigen Zinsen und die Unruhe an den Kapitalmärkten machen den Banken zu schaffen. Bei der Commerzbank schmelzen die Gewinne dahin.
Commerzbank-Gewinn sackt um ein Drittel ab

Noch immer kein DNA-Beweis für Tod der Unister-Chefs

Noch immer ist nicht endgültig geklärt, ob Unister-Chef Thomas Wagner bei dem Flugzeugabsturz in Slowenien tatsächlich ums Leben kam. Wirkliche Zweifel hat niemand. Aber …
Noch immer kein DNA-Beweis für Tod der Unister-Chefs

Fast jeder zweite Erwerbstätige schaut nach Feierabend in Mails

Flexibles Arbeiten ist Segen und Fluch zugleich. Die ständige Erreichbarkeit im Berufsleben kann einer Studie zufolge auch gesundheitliche Folgen habe.
Fast jeder zweite Erwerbstätige schaut nach Feierabend in Mails

Ryanair klammert sich an Gewinnziel

Die Angst vor weiteren Terrorattacken in Europa belastet auch die Fluggesellschaften. Die Buchungen gehen zurück. Beim Billigflieger Ryanair wackelt die …
Ryanair klammert sich an Gewinnziel

Kommentare