Dieter Zetsche
+
Daimler-Chef Dieter Zetsche hat die deutschen Maut-Pläne kritisiert.

Forderung nach gesamteuropäischer Lösung

Daimler-Boss Zetsche: Maut "eher populistisch"

Stuttgart - Daimler-Chef Dieter Zetsche lehnt die geplante Pkw-Maut ab. Er plädiert für eine gesamteuropäische Maut-Lösung.

"Die Pkw-Maut halte ich eher für populistisch als für rational nachvollziehbar", sagte Zetsche der "Bild am Sonntag". Er könne "zwar verstehen, wenn man sich über die Maut in Nachbarländern ärgert". Es sei aber "falsch", hier "Gleiches mit Gleichem zu vergelten". Zetsche riet davon ab, eine nur für Deutschland geltende Maut einzuführen. "Wenn überhaupt, brauchen wir eine europäische Lösung", sagte der Daimler-Chef der Zeitung.

Zetsche warf der Bundesregierung allgemein vor, keine Impulse zu liefern und damit die deutsche Wirtschaft zu schwächen: "Ich sehe kaum Initiativen der Großen Koalition, die aus wirtschaftlicher Sicht in die richtige Richtung gehen." Die Wettbewerbsstärke der deutschen Wirtschaft sei "kein Naturgesetz". Es habe zuletzt "eine Reihe von neuen Gesetzen" gegeben, die die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft nicht gestärkt hätten. Zetsche verwies auf die jüngste Rentenreform, Belastungen durch die Energiewende und "Defizite in der Infrastruktur".

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hatte Anfang Juli sein Konzept für eine Pkw-Maut in Deutschland vorgestellt. Die Abgabe will der Minister über ein Vignettensystem eintreiben. Der Preis für eine Jahresvignette soll abhängig von Motorgröße, Alter des Autos und Umweltverträglichkeit berechnet werden. Deutsche Halter sollen über einen Freibetrag in der Kfz-Steuer entlastet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach stundelangen Ausfällen: Vodafone-Probleme behoben

Düsseldorf - Kein Internet, keine Anrufe: Fast zwei Millionen Kunden von Vodafone mussten am Donnerstag darauf verzichten. Inzwischen hat der Anbieter das Problem nach …
Nach stundelangen Ausfällen: Vodafone-Probleme behoben

Bahn will trotz Bau-Offensive pünktlicher werden

Berlin (dpa) - Die Bahn will im deutschen Schienennetz mehr bauen und dennoch pünktlicher werden. Ein Pilotversuch soll deshalb zeigen, wie durch bessere Planung …
Bahn will trotz Bau-Offensive pünktlicher werden

Arbeitslosigkeit in EU auf tiefstem Stand seit fünf Jahren

Luxemburg - Es geht bergauf mit dem europäischen Arbeitsmarkt. In fast allen EU-Ländern ist die Arbeitslosenquote im vergangenen Jahr gesunken.
Arbeitslosigkeit in EU auf tiefstem Stand seit fünf Jahren

Aussichten für Chinas Wachstum eingetrübt

Sah es im Frühjahr noch nach Stabilisierung aus, wächst für die zweitgrößte Volkswirtschaft wieder der Abwärtsdruck. Der Brexit schafft neue Risiken für die Nachfrage …
Aussichten für Chinas Wachstum eingetrübt

Kommentare