Knapp drei Viertel der Neuzulassungen entfielen auf Marken deutscher Konzerne. Foto: Tobias Hase
+
Knapp drei Viertel der Neuzulassungen entfielen auf Marken deutscher Konzerne. Foto: Tobias Hase

Weiter zugelegt

Deutscher Automarkt wächst im Januar um drei Prozent

Berlin - Der deutsche Automarkt hat im Januar weiter zugelegt. 218 400 Wagen wurden neu zugelassen und damit drei Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Dienstag in Berlin berichtete.

"Der deutsche Pkw-Markt ist gut ins neue Jahr gestartet", sagte Verbandspräsident Matthias Wissmann. Die Zahl sei so hoch wie seit 2008 nicht.

Knapp drei Viertel der Neuzulassungen entfielen auf Marken deutscher Konzerne, die jedoch mit einem Zuwachs von zwei Prozent langsamer zulegten als die ausländischen Marken mit einem Plus von sechs Prozent.

313 600 Autos verkauften die deutschen Hersteller ins Ausland (minus sechs Prozent), die Produktion sank gegenüber dem Januar 2015 um zwei Prozent auf 413 800. Der Branchenverband erklärte dies mit einer geringeren Zahl von Arbeitstagen. Für das Gesamtjahr 2016 würden auch bei Export und Produktion Zuwächse erwartet.

VDA-Pressemitteilungen

dpa

Meistgelesene Artikel

VW-Konzerngewinn bricht in Dieselkrise erneut deutlich ein

Wolfsburg (dpa) - Der VW-Konzern muss zum Jahresbeginn einen weiteren herben Gewinneinbruch hinnehmen. Unterm Strich sackte das Ergebnis für die Aktionäre im ersten …
VW-Konzerngewinn bricht in Dieselkrise erneut deutlich ein

Aldi und Lidl stecken Milliarden in ihre Verschönerung

Düsseldorf - Aldi und Lidl wollen in den nächsten Jahren Milliarden in die Verschönerung ihrer deutschen Filialen stecken. Die Kunden lassen ihnen keine andere Wahl, …
Aldi und Lidl stecken Milliarden in ihre Verschönerung

Bundesagentur gibt Arbeitslosenzahlen für Mai bekannt

Vom Arbeitsmarkt werden weiter gute Nachrichten erwartet: Nach Ansicht von Experten könnte die Zahl der Erwerbslosen im Mai um 70 000 bis 80 000 zurückgegangen sein. Der …
Bundesagentur gibt Arbeitslosenzahlen für Mai bekannt

Müssen für unsere Supermarkt-Südfrüchte Menschen sterben?

Berlin - Die Menschenrechtsorganisation Oxfam enthüllt, wie es bei der Produktion von Südfrüchten, wie Bananen und Ananas, für deutsche Supermärkte wirklich zugeht.
Müssen für unsere Supermarkt-Südfrüchte Menschen sterben?

Kommentare