Eine Preisanzeige an einer Tankstelle zeigt in Hamburg 98,9 Cent pro Liter Diesel und 1,21 Euro pro Liter Super 95 E10 an. Foto: Daniel Bockwoldt
+
Eine Preisanzeige an einer Tankstelle zeigt in Hamburg 98,9 Cent pro Liter Diesel und 1,21 Euro pro Liter Super 95 E10 an. Foto: Daniel Bockwoldt

Dieselpreis kratzt an der Ein-Euro-Marke

München (dpa) - Der Preis für einen Liter Diesel hat sich zum Jahresende weiter der Marke von einem Euro genähert. Im Durchschnitt kostet der Liter nach Erhebungen des ADAC nur noch 1,025 Euro und damit 0,3 Cent weniger als in der Woche zuvor.

Noch stärker fiel der Preisrückgang bei Super E10 aus: Ein Liter sei derzeit im Schnitt für 1,258 Euro zu haben, teilte der ADAC am Mittwoch in München mit. Damit zahlen Autofahrer 0,6 Cent weniger als in der vergangenen Woche.

Für Hamsterkäufe besteht aus Sicht des Automobilclubs aber angesichts der niedrigen Rohöl-Preise kein Anlass. "Der ADAC rechnet kurzfristig nicht mit einem Anstieg der Kraftstoffpreise."

Liste mit Internetportalen und Apps mit Daten der Markttransparenzstelle

Meistgelesene Artikel

Gewinn-Ranking: Daimler führt europäische Top Ten an

Stuttgart - Der Autokonzern Daimler hat im vergangenen Jahr beim Betriebsergebnis an die Spitze der Top Ten der europäischen Unternehmen platziert. Dort finden sich zwei …
Gewinn-Ranking: Daimler führt europäische Top Ten an

Griechen haben fast 87 Milliarden Euro Steuerschulden

Athen - Die Abgaben werden erhöht, aber die Kassen bleiben leer: Griechenlands Bürger schulden dem Staat laut einem Bericht rund 87 Milliarden Euro an Steuern. Die …
Griechen haben fast 87 Milliarden Euro Steuerschulden

Studie: Immer weniger "Solo-Selbstständige" in Deutschland

Berlin (dpa) - Angesichts der guten Konjunktur in Deutschland suchen laut einer Studie immer weniger sogenannte Solo-Selbstständige ihr Glück auf dem freien Arbeitsmarkt …
Studie: Immer weniger "Solo-Selbstständige" in Deutschland

Flüchtlinge drängen ab Sommer auf den Arbeitsmarkt

Nürnberg - Die deutschen Jobcenter müssen sich nach Experteneinschätzung voraussichtlich von Spätsommer an auf einen Andrang arbeitssuchender Flüchtlinge einstellen.
Flüchtlinge drängen ab Sommer auf den Arbeitsmarkt

Kommentare