Foodwatch prangert an

Edeka ändert "Mogel"-Verpackung für Müsli

Berlin - Die Supermarktkette Edeka ändert die Verpackung für ein Müsli, die von Verbraucherschützern als "Mogelpackung" kritisiert wurde.

Wie Foodwatch am Freitag mitteilte, machte ein Kunde die Verbraucherschutzorganisation über Facebook darauf aufmerksam, dass die Verpackung des "Bio Früchte-Müsli mit 5 Fruchtarten" etwa zur Hälfte mit Luft gefüllt sei. Auf Anfrage von Foodwatch habe Edeka erklärt, die Produktverpackung ab September zu ändern. Die Überarbeitung des Artikels sei "bereits vor einiger Zeit" veranlasst worden. Edeka begründete laut Foodwatch die bisherige Füllhöhe mit "produktionstechnischen Gründen". Foodwatch-Experte Oliver Huizinga begrüßte, dass sich die Supermarktkette von der "Müsli-Luftnummer" verabschiedet habe. "Obwohl sie gesetzlich verboten sind, lauern Mogelpackungen überall im Supermarktregal. Offensichtlich ist die Verbraucher-Politik der Bundesregierung selbst nur eine Luftnummer."

afp

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW kostet Abgas-Skandal bis zu 14,7 Milliarden Dollar

San Francisco - Da kommt einiges zusammen: Der Abgas-Skandal wird für Volkswagen zu einer teuren Angelegenheit. In den USA könnte die Affäre VW bis zu 14,7 Milliarden …
VW kostet Abgas-Skandal bis zu 14,7 Milliarden Dollar

Besucherzahlen in der Türkei brechen weiter ein

Istanbul (dpa) - Zum Beginn der Urlaubssaison sind die Besucherzahlen in der Türkei weiter eingebrochen. Im Mai seien knapp 34,7 Prozent weniger Ausländer als im …
Besucherzahlen in der Türkei brechen weiter ein

Mindestlohn steigt von 8,50 auf 8,84 Euro

Berlin - Nach zwei Jahren soll der Mindestlohn steigen - soviel war klar. Jetzt gibt es auch Gewissheit über die Höhe der Anhebung. Ein wenig bekanntes Gremium hat sich …
Mindestlohn steigt von 8,50 auf 8,84 Euro

Kleine Milchviehhalter geben auf

Wiesbaden - Wegen geringer Ertragsaussichten geben immer mehr kleine Milchbauern in Deutschland die Viehhaltung auf.
Kleine Milchviehhalter geben auf

Kommentare