Einzelhandel verbucht Umsatzplus

Wiesbaden - Der deutsche Einzelhandel hat im vergangenen Jahr von der wirtschaftlichen Erholung profitieren können. 2010 stiegen die Einnahmen der Unternehmen im Vergleich zum Krisenjahr 2009 um 2,3 Prozent.

Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag nach vorläufigen Ergebnissen mit. Real legten sie um 1,2 Prozent zu. Die Umsatzeinbußen aus dem Vorjahr von nominal 3,7 Prozent und real 3,1 Prozent konnten damit wieder nahezu wettgemacht werden. Im Dezember setzte die Branche nach Berechnungen aus sieben Bundesländern nominal 0,3 Prozent mehr um als im Dezember 2009. Real fielen die Erlöse aus dem Weihnachtsgeschäft dagegen um 1,3 Prozent. Zu berücksichtigen ist, dass der Dezember 2010 mit 26 Verkaufstagen einen Verkaufstag mehr hatte als der Vorjahresmonat.

Im Vergleich zum Vormonat November fielen die Umsätze im Dezember nominal und real um 0,3 Prozent. Der deutsche Handelsverband HDE war von einem Jahresplus von nominal 2,5 Prozent für die Weihnachtswochen ausgegangen. Schlechter als im Vorjahr lief das Geschäft im gesamten vergangenen Jahr für den Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren: Die Einnahmen fielen nominal um 0,1 Prozent, real um 2,7 Prozent. Dabei lag der Umsatz bei den Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten nominal um 0,2 Prozent höher und real um 2,5 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat.

Der Facheinzelhandel mit Lebensmitteln setzte nominal 3,3 Prozent und real 5,3 Prozent weniger um als im Dezember 2009. Eine leichte Umsatzsteigerung verbuchte dagegen der Handel mit Nicht-Lebensmitteln. Nominal legten die Erlöse um 0,3 Prozent zu. Real gingen die Umsätze dagegen um 0,1 Prozent zurück. Nur im Internet- und Versandhandel (nominal plus 3,2, real plus 3,0 Prozent) und im Einzelhandel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren (nominal plus 0,7, real plus 0,4 Prozent) lagen die Umsätze nominal und real über den Werten des Vorjahresmonats.

dapd

Meistgelesene Artikel

Steuer-Razzia: Polizei durchsucht Google-Räume in Paris

Paris - Französische Ermittler haben wegen des Verdachts auf Steuerbetrug Büros des US-Internetkonzerns Google in Paris durchsucht.
Steuer-Razzia: Polizei durchsucht Google-Räume in Paris

Neuer Bayer-Chef Baumann deckt sich mit eigenen Aktien ein

Leverkusen - Seit Bayer am Montag die 62 Milliarden-Offerte für den US-Saatgutspezialisten Monsanto öffentlich macht, ist der Kurs der Aktie gesunken. Der neue …
Neuer Bayer-Chef Baumann deckt sich mit eigenen Aktien ein

Hornbach macht weniger Gewinn

Hornbach kann vom anhaltenden Bauboom in Deutschland nicht so richtig profitieren. Zwar lassen die Heimwerker und Hobbygärtner mehr Geld in den Kassen der Baumärkte, …
Hornbach macht weniger Gewinn

Geheimnis um McDonald's-Brötchen gelüftet

München - Der Backwarenhersteller Lieken stellt jeden Tag gut eine Millionen Brötchen für McDonald's her. In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen ein Geheimnis …
Geheimnis um McDonald's-Brötchen gelüftet

Kommentare