Die Gesamtfangmengen bei Hering sollen deutlich zunehmen. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv
+
Die Gesamtfangmengen bei Hering sollen deutlich zunehmen. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv

EU-Minister entscheiden über Fischfangquote für 2016

Brüssel (dpa) - Die für Fischerei zuständigen EU-Minister beraten in Brüssel über die Fischfang-Mengen für das kommende Jahr. Dabei wird es sowohl um die Fischbestände in der Nordsee als auch im Nordostatlantik gehen.

Nach Angaben von EU-Diplomaten sollen die Gesamtfangmengen bei Hering, Kabeljau und Schellfisch deutlich zunehmen, bei Scholle und Seelachs fast unverändert bleiben und bei Makrele stark sinken. Die Minister wollen bei dem zweitägigen Treffen auch entscheiden, wie viel Steinbutt und Sprotte aus dem Schwarzen Meer gefischt werden darf.

Die EU-Kommission gibt jährlich Empfehlungen zu Fangmengen ab, über die die Minister der 28 EU-Staaten dann entscheiden. Dabei stützt sich die Behörde auf die Empfehlungen von Wissenschaftlern. Bis spätestens 2020 will die EU all ihre Bestände auf einem dauerhaft verträglichen Niveau befischen. Ein Bestand ist eine Fischart in einem bestimmten Gebiet.

Aus Deutschland wird Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) zu dem Treffen erwartet.

Meistgelesene Artikel

Fragen und Antworten zum Mindestlohn-Urteil

Erfurt - Mindestens 8,50 Euro pro Stunde müssen es sein - so will es das Mindestlohngesetz. Eigentlich soll es Millionen von Arbeitnehmern mehr Geld bringen. Ein …
Fragen und Antworten zum Mindestlohn-Urteil

Aufwärtstrend bei Konsumklima

Noch Ende 2015 sah alles nach einer stärkeren Eintrübung der Verbraucherstimmung aus. Inzwischen herrscht in vielen deutschen Haushalten wieder Optimismus. Der …
Aufwärtstrend bei Konsumklima

Schreibt Microsoft den Smartphone-Markt jetzt komplett ab?

Redmond/Espoo - Der Windows-Riese Microsoft hat sich mit der teuren Nokia-Übernahme keine starke Position im Smartphone-Markt erkaufen können. Jetzt wird die …
Schreibt Microsoft den Smartphone-Markt jetzt komplett ab?

Arbeitgeber können Urlaubsgeld mit Mindestlohn verrechnen

Erfurt - Zehntausende Geringverdiener wurden enttäuscht. Laut Bundesarbeitsgerichts können Sonderzahlungen auf den Mindestlohn angerechnet werden. Die Verbesserungen …
Arbeitgeber können Urlaubsgeld mit Mindestlohn verrechnen

Kommentare