+
Die Gesamtfangmengen bei Hering sollen deutlich zunehmen. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv

EU-Minister entscheiden über Fischfangquote für 2016

Brüssel (dpa) - Die für Fischerei zuständigen EU-Minister beraten in Brüssel über die Fischfang-Mengen für das kommende Jahr. Dabei wird es sowohl um die Fischbestände in der Nordsee als auch im Nordostatlantik gehen.

Nach Angaben von EU-Diplomaten sollen die Gesamtfangmengen bei Hering, Kabeljau und Schellfisch deutlich zunehmen, bei Scholle und Seelachs fast unverändert bleiben und bei Makrele stark sinken. Die Minister wollen bei dem zweitägigen Treffen auch entscheiden, wie viel Steinbutt und Sprotte aus dem Schwarzen Meer gefischt werden darf.

Die EU-Kommission gibt jährlich Empfehlungen zu Fangmengen ab, über die die Minister der 28 EU-Staaten dann entscheiden. Dabei stützt sich die Behörde auf die Empfehlungen von Wissenschaftlern. Bis spätestens 2020 will die EU all ihre Bestände auf einem dauerhaft verträglichen Niveau befischen. Ein Bestand ist eine Fischart in einem bestimmten Gebiet.

Aus Deutschland wird Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) zu dem Treffen erwartet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

32 Zahnpasta-Marken im Test - überraschendes Ergebnis

Berlin - Wer ein strahlendes Lächeln möchte, sollte mindestens zwei Mal am Tag die Zähne putzen. Aber welche Zahnpasta ist dafür am besten geeignet? Stiftung Warentest …
32 Zahnpasta-Marken im Test - überraschendes Ergebnis

Bargeld abschaffen? Das sagen die Deutschen

Nürnberg - Der 500-Euro-Schein ist Geschichte, manch einer würde am liebsten überhaupt nur noch per Karte oder Smartphone zahlen. Doch die Mehrheit der Deutschen hängt …
Bargeld abschaffen? Das sagen die Deutschen

Thunfisch-Test: Aldi-Produkt besser als Bio-Konserve

Berlin - Stiftung Warentest hat 20 Thunfisch-Konserven getestet. Das Gesamturteil: zufriedenstellend. Zwei Bio-Konserven schnitten jedoch unterdurchschnittlich schlecht …
Thunfisch-Test: Aldi-Produkt besser als Bio-Konserve

Schlechte Stimmung in Unternehmen zieht Dax runter

Frankfurt/Main (dpa) - Schwache Überseebörsen und die Eintrübung der Stimmung in deutschen Unternehmen haben der jüngsten Dax-Erholung ein Ende gesetzt. Gegen Mittag …
Schlechte Stimmung in Unternehmen zieht Dax runter

Kommentare