+
Die EZB setzte den Referenzkurs am Freitag auf 1,0967 US-Dollar fest. Foto: Julian Stratenschulte

Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,0967 Dollar

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0967 (Donnerstag: 1,0955) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9118 (0,9128) Euro.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,70410 (0,70100) britische Pfund, 136,34 (136,25) japanische Yen und 1,0565 (1,0633) Schweizer Franken fest.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlechte Stimmung in Unternehmen belastet Dax

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt machen Kasse. Neueste Konjunkturdaten beunruhigen sie. Seit Tagen geht es im Dax auf und ab.
Schlechte Stimmung in Unternehmen belastet Dax

Hopfenbauern rechnen mit überdurchschnittlicher Ernte

Wer in Deutschland Hopfenpflanzer ist, braucht starke Nerven. Denn die Erntemengen schwanken seit Jahren extrem. Nach starken Einbußen im vergangenen Jahr sieht es für …
Hopfenbauern rechnen mit überdurchschnittlicher Ernte

US-Finanzministerium kritisiert EU-Steuerermittlungen scharf

In den Steuerermittlungen der EU-Kommission kann es für Apple und den amerikanischen Fiskus um Milliarden gehen. Kurz vor der Entscheidung schickt die US-Regierung eine …
US-Finanzministerium kritisiert EU-Steuerermittlungen scharf

Bottroper Ruhr-Zeche könnte riesiger Stromspeicher werden

Seit 150 Jahren wird in Bottrop Kohle gefördert. Nach dem Ende des Abbaus 2018 könnte es eine neue Perspektive für die Zeche als Energiespeicher geben. Technisch ist das …
Bottroper Ruhr-Zeche könnte riesiger Stromspeicher werden

Kommentare