Die lange geplante Verschmelzung der beiden Autobauer Fiat und Chrysler war an zahlreiche Bedingungen geknüpft.
+
Die Fusion des italienischen Autobauers Fiat mit seiner US-Tochter Chrysler wird wie geplant bis Mitte Oktober umgesetzt.

Alle Voraussetzungen erfüllt

Fusion von Fiat und Chrysler besiegelt

Turin - Die Fusion des italienischen Autobauers Fiat mit seiner US-Tochter Chrysler wird wie geplant bis Mitte Oktober umgesetzt. Alle Voraussetzungen seien erfüllt.

Die Fusion des italienischen Autobauers Fiat mit seiner US-Tochter Chrysler wird wie geplant bis Mitte Oktober umgesetzt. Alle notwendigen Voraussetzungen für die Gründung des neuen Konzerns seien erfüllt, teilte Fiat am Dienstag in Turin mit. Die Übernahme tritt am kommenden Sonntag (12. Oktober) in Kraft, einen Tag später werden die Aktien des neuen Konzerns FCA (Fiat Chrysler Automobiles) erstmals an den Börsen in New York und Mailand gehandelt.

Die lange geplante Verschmelzung der beiden Autobauer war an zahlreiche Bedingungen geknüpft. So musste unter anderem den Kreditgebern des Unternehmens eine Einspruchsfrist und den Aktionären das Recht auf Rückgabe ihrer Anteile eingeräumt werden. Beide Hürden seien in den vergangenen Wochen nun genommen worden, erklärte Fiat.

Die Fiat-Aktionäre hatten der Fusion als formell letztem Schritt bereits Anfang August zugestimmt. Im Januar war Chrysler als Nummer drei der großen US-Autohersteller komplett unter das Dach der 115 Jahre alten Fiat-Gruppe geschlüpft. Der Sitz des neuen Konzerns wird aus steuerlichen Gründen von Turin nach London verlegt, das Unternehmen nach niederländischem Recht organisiert.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fragen und Antworten zum Mindestlohn-Urteil

Erfurt - Mindestens 8,50 Euro pro Stunde müssen es sein - so will es das Mindestlohngesetz. Eigentlich soll es Millionen von Arbeitnehmern mehr Geld bringen. Ein …
Fragen und Antworten zum Mindestlohn-Urteil

Aufwärtstrend bei Konsumklima

Noch Ende 2015 sah alles nach einer stärkeren Eintrübung der Verbraucherstimmung aus. Inzwischen herrscht in vielen deutschen Haushalten wieder Optimismus. Der …
Aufwärtstrend bei Konsumklima

Schreibt Microsoft den Smartphone-Markt jetzt komplett ab?

Redmond/Espoo - Der Windows-Riese Microsoft hat sich mit der teuren Nokia-Übernahme keine starke Position im Smartphone-Markt erkaufen können. Jetzt wird die …
Schreibt Microsoft den Smartphone-Markt jetzt komplett ab?

Arbeitgeber können Urlaubsgeld mit Mindestlohn verrechnen

Erfurt - Zehntausende Geringverdiener wurden enttäuscht. Laut Bundesarbeitsgerichts können Sonderzahlungen auf den Mindestlohn angerechnet werden. Die Verbesserungen …
Arbeitgeber können Urlaubsgeld mit Mindestlohn verrechnen

Kommentare