+
Die Experten referieren über wichtige Themen aus der Finanzwelt.

Veranstaltung am 20. und 21. Oktober

Finanzforum 2016: Diese Vorträge erwarten Sie

Ausgewählte Finanzprofis sprechen auf dem 2. Finanzforum „Investmentideen 2016“ – hier eine Auswahl der Vorträge.

  • Kapitalmarktausblick 2017: Wie kann ich mein Geld angesichts von Strafzinsen und politischen Krisen heute noch anlegen? Professor Dr. Hartwig Webersinke, Professor für Finanzdienstleistungen an der Hochschule Aschaffenburg mit den Lehr- und Forschungsgebieten Finanzdienstleistungen, Asset Management, Kapitalmarkt- und Portfoliotheorie.
  • Wer schützt den Euro? Wer schützt das Recht? Peter Müller, Richter am Bundesverfassungsgericht und ehemaliger Ministerpräsident Saarland.

  • Oasen in der Renditewüste: Wo gibt es noch Anleihen, mit denen man Rendite erzielen kann ohne gleiche hohe Risiken einzugehen? Dr. Tobias Spies, Leiter Fixed Income, Huber, Reuss & Kollegen.

  • Rendite auch bei Negativzins: Gezielt auf dem Zweitmarkt investieren Alex Gadeberg, Mitglied des Vorstandes, Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG.

  • Seit 10 Jahren erfolgreich mit Prämienstrategien: Wie auch Sie stabile Erträge in turbulenten Börsenzeiten erwirtschaften Hubert Thaler, Vorstand, TOP Vermögen AG.

  • Die Vermögensausschreibung – so finde ich den geeigneten Vermögensverwalter Alexander Etterer, Partner, Rödl & Partner.

  • Vom risikolosen Zins zum zinslosen Risiko! ­Na und? Joachim Schluchter, Vorstand, Dr. Willburger & Schluchter Vermögensmanagement AG.

  • Nullzinsen oder Risiko – was können Sie tun? Mit konkreten Fällen aus der täglichen Praxis zeigen wir Ihnen Lösungen Thomas Portig, Portfoliomanager, & Matthias Goldbach, Direktor Portfoliomanagement, Sand & Schott GmbH.

  • Rettungsanker in stürmischen Zeiten: Mit Sachwerten und System navigieren Sie Ihr Vermögen erfolgreich durch turbulente Finanzmärkte Siegfried Rohsmanith, Niederlassungsleiter, Huber, Reuss & Kollegen Vermögensverwaltung GmbH.

  • Clinton oder Trump? Welche Auswirkungen hat die US-Wahl auf die Geldanlage? Slot nach 18 Uhr! Patrice Kaiser, Produktmanager Vermögen, Merkur Bank.

  • Information geht vor Selektion – was Fondsinformationen verraten und was nicht Tobias Karow, Leiter Strategie 4.0, Rödl & Partner.

  • Go for Gold - Mit TOP-Sportaktien ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen Harald Fischer, Portfoliomanager und ehemaliger Leistungssportler, & Michael Heimrich, Portfoliomanager, TOP Vermögen AG.

Beim 2. Finanzforum "Investmentideen" am 20. und 21. Oktober im Pressehaus erfahren unsere Leser aus erster Hand nützliche Strategien und Tipps rund ums Vermögen. Hier können Sie sich für das Finanzforum anmelden.

Die Experten beim 2. Finanzforum im Pressehaus


Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er kostet 80 Euro! Dieser Stein wird zum unerklärlichen Verkaufs-Hit

Seattle - Ist es ein Briefbeschwerer? Ein Kunstwerk? Sogar der Verkäufer lässt offen, wozu ein in Leder eingenähter Stein gut sein soll. Klar ist: Er ist ein Renner.
Er kostet 80 Euro! Dieser Stein wird zum unerklärlichen Verkaufs-Hit

ElringKlinger-Chef: "Brauchen einen langen Atem"

Noch sind die Umsätze mit Elektroautos klein. Doch von den Autozulieferern wird bereits erwartet, dass sie den Wandel vollziehen. Denn die Hersteller haben große Pläne.
ElringKlinger-Chef: "Brauchen einen langen Atem"

Milchpreise steigen: Landwirte vorsichtig optimistisch

Butter, Käse und Trinkmilch sind spürbar teurer geworden. Auch das Milchgeld zieht an. 2016 bleibt aus Sicht der Landwirte dennoch ein absolutes Milch-Krisenjahr.
Milchpreise steigen: Landwirte vorsichtig optimistisch

Bundesbank eröffnet erweitertes Geldmuseum wieder

Frankfurt/Main (dpa) - Gut zwei Jahre nach Beginn der Arbeiten eröffnet die Deutsche Bundesbank ihr erweitertes Geldmuseum in Frankfurt wieder. Vom kommenden Samstag …
Bundesbank eröffnet erweitertes Geldmuseum wieder

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion