+
Die Nachfrage nach Fördergeldern boomt. Foto: Frank Rumpenhorst

Förderbank KfW knackt bei Gewinn Zwei-Milliarden-Marke

Frankfurt/Main (dpa) - Die staatliche Förderbank KfW hat beim Gewinn 2015 erstmals seit drei Jahren wieder die Marke von zwei Milliarden Euro geknackt.

Mit 2,17 Milliarden Euro wurde der Vorjahresüberschuss (1,51 Mrd Euro) deutlich übertroffen, wie das vom Bund und den Ländern kontrollierte Institut am Montag in Frankfurt mitteilte. Bewertungseffekte hätten das Ergebnis positiv begünstigt. Zudem boomte im vergangenen Jahr die Nachfrage nach Fördergeldern, die KfW Bankengruppe sagte Kredite in Höhe von 79,3 Milliarden Euro zu. Das war das zweithöchste Volumen seit der Finanzkrise 2007/2008.

KfW-Chef Ulrich Schröder dämpfte die Erwartungen: "Der in diesem Jahr sehr gute Konzerngewinn liegt deutlich oberhalb des nachhaltigen Ertragspotenzials und lässt sich nicht für die folgenden Jahre fortschreiben." Mittelfristig sieht der Vorstand nach früheren Angaben den Gewinn der Förderbank in einer Spanne von 1,0 Milliarden bis 1,2 Milliarden Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Richter weist Abgas-Klage gegen Daimler ab

Punkt für Daimler: Ein US-Gericht hat die Klage von Autobesitzern gegen den Hersteller zurückgewiesen. Doch komplett aufatmen können die Deutschen bei dem Thema noch …
US-Richter weist Abgas-Klage gegen Daimler ab

Trojaner: Bundesagentur für Arbeit warnt vor eigenen E-Mails

Nürnberg - Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat Firmen vor gefälschten Bewerbungs-E-Mails mit der Adresse und dem Logo der Bundesbehörde gewarnt. Kriminelle wollen so …
Trojaner: Bundesagentur für Arbeit warnt vor eigenen E-Mails

Für die Griechen ist die Krise immer noch sehr präsent

Brexit-Votum, Referendum in Italien und Präsidentenwahl in Österreich haben die Schuldenkrise in Griechenland fast in Vergessenheit geraten lassen. Doch für die Menschen …
Für die Griechen ist die Krise immer noch sehr präsent

Steuerdeals mit Großkonzernen in EU: Anstieg „beunruhigend“ 

Brüssel - Die Zahl der Steuerdeals zwischen Staaten der Europäischen Union und Großkonzernen hat sich einer Untersuchung zufolge binnen zwei Jahren fast verdreifacht. 
Steuerdeals mit Großkonzernen in EU: Anstieg „beunruhigend“ 

Kommentare