+
Die beiden Supermarktketten Edeka und Tengelmann wollen fusionieren, das gestaltet sich allerdings schwieriger als gedacht.

Ultimatum

Gabriel: Schärfere Bedingungen für Edeka bei Tengelmann-Übernahme

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) erhöht für Edeka die Hürden für die Übernahme der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann.

So droht Gabriel nun mit einer Rückabwicklung der Fusion, falls Edeka die für eine Ministererlaubnis geforderten Bedingungen nicht dauerhaft erfüllt. Das berichteten das „Handelsblatt“ und die „Lebensmittel Zeitung“ unter Berufung auf ein Schreiben Gabriels an die beteiligten Unternehmen.

Das Ministerium erklärte am Dienstag auf dpa-Anfrage, die Bedingungen seien aufgrund der eingegangenen Stellungnahmen der Unternehmen „konkretisiert“ worden. Die beteiligten Konzerne hätten nun bis zum 29. Februar Zeit für eine Reaktion. Nach deren Auswertung entscheidet Gabriel endgültig.

Deutschlands größter Lebensmittelhändler Edeka muss die Übernahme fast aller 16 000 Beschäftigten bei Kaiser's Tengelmann zusichern, rechtssichere Tarifverträge eingehen, die Märkte fünf Jahre in Eigenregie weiterführen und das Fleischwerk Birkenhof noch drei Jahre betreiben. Das Bundeskartellamt hatte die Übernahme verboten - daraufhin beantragten Edeka und Tengelmann bei Gabriel die Ministererlaubnis, um die Absage auszuhebeln.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fast 10.000 deutsche Milchbauern wollen Produktion drosseln

Damit die Milchpreise wieder aus dem Keller kommen, sollen die erzeugten Mengen herunter. Unterstützungs-Angebote aus Brüssel stoßen bei den Landwirten bereits auf …
Fast 10.000 deutsche Milchbauern wollen Produktion drosseln

Bericht: Commerzbank baut 9000 Stellen ab

Frankfurt/Main - Deutschlands zweitgrößte Bank will offenbar fast ein Fünftel der Jobs im Konzern abbauen. Der Umbau der Commerzbank bis 2020 soll bis zu eine Milliarde …
Bericht: Commerzbank baut 9000 Stellen ab

Gabriel: Windenergie braucht keinen Welpenschutz mehr

Die Wirtschaft drückt, die Politik bremst. So sieht das Szenario beim Ausbau der Windenergie aus. Wirtschaftsminister Gabriel nutzt den größten europäischen …
Gabriel: Windenergie braucht keinen Welpenschutz mehr

Digitalisierung belastet Familienleben und Gesundheit

Überall Computer und Smartphones - überfordert die Technik die Menschen? Zumindest besteht ein hohes Risiko dafür, aber es kann auch besser laufen.
Digitalisierung belastet Familienleben und Gesundheit

Kommentare