+
Oldtimer in Havanna: Mit Sigmar Gabriel besucht zum ersten Mal seit 15 Jahren ein deutscher Wirtschaftsminister Kuba. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Gabriel wirbt in Havanna für Made in Germany

Havanna (dpa) - Das sozialistische Kuba öffnet behutsam seine Wirtschaft für ausländische Investoren - davon wollen auch deutsche Unternehmen profitieren.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat nun 60 Manager mit auf die Karibikinsel genommen. Offiziell beginnt der Besuch des Vizekanzlers heute in der Hauptstadt Havanna - es ist der erste eines deutschen Wirtschaftsministers seit 15 Jahren.

Auf dem Programm des SPD-Chefs stehen die Eröffnung eines deutsch-kubanischen Unternehmertreffs sowie mehrere Gespräche mit kubanischen Regierungsmitgliedern, darunter Vizepräsident Miguel Díaz-Canel. Auch der neue Containerhafen Mariel soll besichtigt werden.

Gabriel will sich zudem mit dem Erzbischof von Havanna, Kardinal Jaime Ortega, austauschen. Menschenrechtsorganisationen kritisieren die fehlende Meinungsfreiheit in dem Inselstaat, der nach jahrzehntelanger Abschottung vorsichtige Reformen eingeleitet hat und seine Wirtschaft mit Hilfe des Westens modernisieren will. 

Bundesregierung zu Kuba

Kubanisches Außenministerium

Wirtschaftsdaten zu Kuba

Amnesty International zu Kuba

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche-Bank-Chef sieht keinen Bedarf für Staatshilfen

Die Aktien der Deutschen Bank sind auf Talfahrt. Aktueller Auslöser: Strafdrohungen der US-Justiz in zweistelliger Milliardenhöhe. Laut Bankchef John Cryan steht das …
Deutsche-Bank-Chef sieht keinen Bedarf für Staatshilfen

Brexit und Terrorangst drücken auf die Verbraucherstimmung

Das Brexit-Votum hat nicht nur Deutschlands Firmenchefs, sondern auch seine Verbraucher verunsichert. Und auch die Sorge vor Anschlägen dämpft das Konsumklima.
Brexit und Terrorangst drücken auf die Verbraucherstimmung

Ifo-Chef Fuest warnt vor neuer Bankenkrise

Die Aktie der Deutschen Bank auf Talfahrt, die Commerzbank vor drastischen Einschnitten: Die Welt der Banken machte zuletzt mit wenig guten Meldungen Schlagzeilen. …
Ifo-Chef Fuest warnt vor neuer Bankenkrise

BGH erlaubt extrem teure Umbuchungen

Wer vor dem Urlaub krank wird, kann die gebuchte Reise einem Angehörigen oder Bekannten übertragen. Aber was hilft dieses Recht, wenn das mehrere Tausend Euro extra …
BGH erlaubt extrem teure Umbuchungen

Kommentare