Deutsche Bahn, Arbeitsplätze, Gewerkschaft
+
Nach Informationen aus Arbeitnehmerkreisen erwägt die Deutsche Bahn, bis zu 5000 Arbeitsplätze abzubauen.

EVG fürchtet um Arbeitsplätze

Gewerkschaft warnt vor "Kahlschlag" bei Deutscher Bahn

Berlin - Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) fürchtet einen drastischen Arbeitsplatzabbau bei der Bahn-Gütersparte DB Schenker Rail.

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) fürchtet einen drastischen Arbeitsplatzabbau bei der Bahn-Gütersparte DB Schenker Rail. EVG-Chef Alexander Kirchner sprach am Freitag von einer verkehrspolitischen Bankrotterklärung. „Hier geht es um Existenzen, um Menschen, die sich für die DB AG aufgerieben haben.“ Nach Informationen aus Arbeitnehmerkreisen erwägt der Konzern, bis zu 5000 Arbeitsplätze abzubauen und hunderte Güterverkehrsstellen nicht mehr anzufahren. Das Unternehmen war dazu am Freitag zunächst nicht zu erreichen.

Die Bahn hatte im vergangenen Jahr im Schienengüterverkehr rote Zahlen geschrieben, Schenker Rail gilt im Konzern als Sorgenkind. Konzernchef Rüdiger Grube hatte einen tiefgreifenden Konzernumbau angekündigt und will die Pläne dazu im Dezember vorlegen. DB Schenker Rail hat 31 000 Beschäftigte.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flexnetz soll unerwünschte Fisch-Beifänge verringern

Die Ostsee-Fischerei steuert auf eine Krise zu, die Quote für Dorsch wird im kommenden Jahr vermutlich deutlich gesenkt. Forscher wollen nun mit neu entwickelten Netzen …
Flexnetz soll unerwünschte Fisch-Beifänge verringern

Postbank arbeitet wieder unter eigener Regie

Die Postbank hat auf dem Weg zum Börsenparkett und der Loslösung vom Mutterkonzern Deutsche Bank ein weiteres Etappenziel erreicht. Das Institut ist nach eigenen Angaben …
Postbank arbeitet wieder unter eigener Regie

VW-Verkäufe in USA sacken weiter deutlich ab

Herndon - In den USA spürt VW weiterhin die Auswirkungen des Abgasskandal  - Autokäufer lassen weiter die Finger von VW-Autos.
VW-Verkäufe in USA sacken weiter deutlich ab

Easyjet bereitet sich auf Brexit vor

London - Die britische Billigairline Easyjet rüstet sich für den Brexit. Man werde ein Luftverkehrsbetreiber-Zeugnis (AOC) in der Europäischen Union beantragen, teilte …
Easyjet bereitet sich auf Brexit vor

Kommentare