+
Greenpeace-Aktivisten sind am Montag auf das Dach des bewachten Haupteingangs am VW-Werk in Wolfsburg gelangt. Foto: Peter Steffen

Aktion in Wolfsburg

Greenpeace-Aktivisten steigen VW aufs Dach

Wolfsburg - Umweltschützer von Greenpeace sind am Montag auf das Dach des streng bewachten Haupteingangs am VW-Werk in Wolfsburg gelangt. Die Aktivisten verwandelten das Logo des Autobauers in einen CO2-Schriftzug.

Daneben entrollten sie - in Anlehnung an den VW-Werbespruch "Das Auto" - ein Transparent mit der Aufschrift "Das Problem". Der Werksschutz ließ die Kletterer zunächst gewähren.

Greenpeace forderte mit der Aktion nach eigenen Angaben Transparenz und neue, ungeschönte Angaben zu den Abgaswerten. "VW hat sich 2012 gegenüber Greenpeace verpflichtet, den CO2-Flottenwert bis zum Jahr 2020 auf 95 Gramm pro gefahrenen Kilometer zu reduzieren. Mir ist schleierhaft, wie der Konzern das schaffen will, wenn nicht einmal konkrete Daten vorgelegt werden", sagte der Greenpeace-Verkehrsexperte Daniel Moser.

Der Autobauer hatte vor rund einer Woche eingeräumt, CO2-Angaben bei 800.000 Fahrzeugen gefälscht zu haben. Damit sind auch die Werte zum Spritverbrauch geschönt. Konkretere Informationen gibt es noch nicht.

VW verweist auf die noch laufenden Untersuchungen. Ein Sprecher hatte der Deutschen Presse-Agentur vergangene Woche zu den Flottenzielen mitgeteilt: "Ob das selbst gesteckte, sehr ambitionierte Ziel von 120 Gramm (CO2) für 2015 erreicht wird, kann erst nach abschließender Bewertung der aktuellen Erkenntnisse beurteilt werden."

dpa

Greenpeace-Mitteilungen zum Thema Abgas

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EZB-Sitzung nach Nein aus Italien

Ein Ende der ultralockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ist nicht in Sicht. Im Gegenteil. Zu wackelig ist die Erholung des Währungsraums. Und das Nein der …
EZB-Sitzung nach Nein aus Italien

Wenn ein Trump-Tweet für US-Firmen zum Risiko wird

New York (dpa) - Nachrichten des designierten US-Präsidenten Donald Trump auf dem Kurznachrichtendienst Twitter gibt es fast jeden Tag. Oft genug sorgen sie für …
Wenn ein Trump-Tweet für US-Firmen zum Risiko wird

EU-Verfahren gegen Deutschland im Abgas-Skandal

Brüssel - Wegen des VW-Abgasskandals soll sich Deutschland einem Verfahren stellen. Neuer Streit zwischen Verkehrsminister Dobrindt und der EU-Kommission ist …
EU-Verfahren gegen Deutschland im Abgas-Skandal

Chinas Außenhandel unerwartet stark

Peking (dpa) - Der chinesische Außenhandel hat sich im November überraschend gut entwickelt. Die Exporte legten nach US-Dollar berechnet erstmals seit neun Monaten …
Chinas Außenhandel unerwartet stark

Kommentare