+
IG-Metall-Chef Detlef Wetzel

IG-Metall-Chef: GDL schürt Stimmung gegen Gewerkschaften

Frankfurt/Main - Das Vorgehen der Lokführergewerkschaft GDL im Tarifkonflikt mit der Bahn schadet nach Ansicht von IG-Metall-Chef Detlef Wetzel der Gewerkschaftsbewegung.

Die GDL schüre die Stimmung gegen Gewerkschaften, sagte Wetzel dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Sie sei „ein abschreckendes Beispiel dafür, wie eine Gewerkschaft nicht die Zeichen der Zeit erkennt“.

„Zuständigkeit zu reklamieren, obwohl einem die Mitglieder fehlen - das ist der Tod der Gewerkschaftsbewegung“, sagte Wetzel. Er halte es für legitim, dass die GDL für Lokführer zuständig sei, weil sie dort die Mehrheit habe. „Aber wie die GDL in anderen Bereichen nicht die Mehrheit zu haben und sich trotzdem für zuständig zu erklären, das ist undemokratisch“, so der IG-Metall-Vorsitzende.

Kurz vor Beginn der Tarifrunde in der Metallindustrie sieht Wetzel keinen Grund für Bescheidenheit. Die wirtschaftliche Entwicklung sei immer noch stabil. „Wir halten uns an die Fakten - und da sehe ich für das nächste Jahr keinen Grund für Pessimismus.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil im Streit zwischen Alnatura und dm erwartet

Darmstadt (dpa) - Im Prozess um einen Kooperationsvertrag zwischen dem Bio-Lebensmittelhersteller Alnatura und der Drogeriemarktkette dm will das Landgericht Darmstadt …
Urteil im Streit zwischen Alnatura und dm erwartet

Medien: Bombardier will zahlreiche Stellen streichen in Deutschland

Berlin/Düsseldorf - Der Schienenfahrzeughersteller Bombardier will laut einem Zeitungsbericht deutlich mehr Stellen abbauen als bisher erwartet.
Medien: Bombardier will zahlreiche Stellen streichen in Deutschland

Am Flughafen: Entlassungen am Check-in

Erding - Neue Privatisierungsrunde am Flughafen München: British Airways entlässt ihr Abfertigungs-Personal, den sogenannten Customer Service.
Am Flughafen: Entlassungen am Check-in

Airbus-Chef Enders: „Ottobrunn wird Zukunftswerkstatt“

Ottobrunn - Tom Enders macht ernst: Der Chef des Airbus-Konzerns hatte bereits vor Jahren angekündigt, die Konzernzentrale ganz nach Toulouse zu verlegen. Nun steht der …
Airbus-Chef Enders: „Ottobrunn wird Zukunftswerkstatt“

Kommentare