11-Milliarden-Dollar-Auftrag

USA und Katar unterzeichnen Waffendeal

Washington - Die USA verkaufen dem Golfstaat Katar  Kampfhubschrauber  des Typs Apache sowie Patriot-Waffensysteme zur Luftabwehr  im Wert von 11 Milliarden Dollar (8,1 Mrd Euro).

Verteidigungsminister Chuck Hagel und sein katarischer Kollege Hamad al-Attijah unterzeichneten den milliardenschweren Deal am Montag (Ortszeit) in Washington, wie das Pentagon mitteilte. Hagel hatte Katars Hauptstadt Doha bereits vergangenen Herbst besucht, wo er und Al-Attijah das Verteidigungsabkommen beider Länder erneuerten.

Im Kampf gegen Terrorismus gilt das Emirat am Persischen Golf als wichtiger Verbündeter der USA. Obwohl einige Katarer Beobachtern zufolge Anhänger des Terrornetzwerks Al-Kaida und anderer militanter Extremisten sein sollen, wird die Unterstützung im 2001 begonnenen Anti-Terror-Kampf der USA als bedeutend eingestuft. Katar hatte zuletzt den umstrittenen Austausch des von Taliban gefangenen US-Soldaten Bowe Bergdahl gegen fünf Terrorverdächtige aus dem Gefangenenlager Guantanamo Bay vermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinesische Währung in Weltwährungskorb aufgenommen

Washington (dpa) - Der chinesische Yuan ist von diesem Samstag an gemeinsam mit dem Euro, dem US-Dollar, dem japanischen Yen und dem britischen Pfund Teil des …
Chinesische Währung in Weltwährungskorb aufgenommen

Dax-Manager stärken Deutscher Bank den Rücken

Berlin (dpa) - Führende Manager von Dax-Konzernen stärken der angeschlagenen Deutschen Bank den Rücken. Sie betonten in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" die …
Dax-Manager stärken Deutscher Bank den Rücken

Kabinen-Beschäftigte: Air Berlin einigt sich mit Verdi

Air Berlin steht vor dem größten Umbau der Unternehmensgeschichte. Nun hat die angeschlagene Fluggesellschaft sich mit Verdi über die Arbeitsbedingungen der …
Kabinen-Beschäftigte: Air Berlin einigt sich mit Verdi

Chinesische Währung in Weltwährungskorb aufgenommen

Erstmals seit dem Euro nimmt der Internationale Währungsfonds mit dem Yuan wieder eine Währung in seinen Weltwährungskorb auf. IWF-Chefin Lagarde spricht von einem …
Chinesische Währung in Weltwährungskorb aufgenommen

Kommentare