Laut Medienbericht

Keine erste Klasse mehr für Lufthansa-Piloten

Berlin - Lufthansa-Piloten dürfen nach einem Bericht des Magazins "Spiegel" künftig nicht mehr in der ersten Klasse fliegen, wenn sie zu oder von einem Einsatz unterwegs sind.

Stattdessen müssten die Flugkapitäne mit einem Platz in der Business Class vorlieb nehmen, hieß es unter Berufung auf Unternehmensangaben. Bei einem dienstlichen Rückflug aus dem Ausland könne es sogar sein, dass die Piloten in der Economy Class sitzen müssten, wenn die Business Class ausgebucht sei.

Bei den Piloten stößt die geplante Neuregelung laut "Spiegel" auf Protest. Das sei eine "Degradierung" und "ein Schlag ins Gesicht", zitierte das Magazin aus einem internen Rundschreiben der Kapitäne. Diese wollen demnach gegen die Unternehmenspläne vorgehen. Die Lufthansa bestätigte demnach, dass die Reiseregelungen für Flugkapitäne geändert werden sollten. Zuvor sei dies auch bereits für Führungskräfte des Unternehmens erfolgt. Einzelheiten wurden hierzu allerdings nicht mitgeteilt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einzelhandel: Weihnachtsgeschäft zieht an

Berlin (dpa) - Das Weihnachtsgeschäft kommt aus Sicht des Handels in Fahrt. In der Woche vor dem zweiten Advent sei das Geschäft für viele Händler besser gelaufen als in …
Einzelhandel: Weihnachtsgeschäft zieht an

VW-Vorstände zahlten Reisekosten zurück

Berlin/Wolfsburg (dpa) - Vorstände des Autokonzerns Volkswagen haben im Jahr 2014 nach internen Beratungen Reisekosten zurückgezahlt. Zugleich gab es einen Kurswechsel …
VW-Vorstände zahlten Reisekosten zurück

Kreditversicherer: Weniger Pleiten, aber größere Schäden

Während die Zahl der Pleiten in Deutschland insgesamt noch sinkt, geraten laut einer Studie mehr größere Unternehmen in die Bredouille. Die Folge: Die Summe der …
Kreditversicherer: Weniger Pleiten, aber größere Schäden

Neuer Streit um Bausparverträge: Mehrere Klagen eingereicht

Wegen der Niedrigzinsphase setzen Bausparkassen auf massenhafte Kündigungen von Altverträgen. Ob diese Praxis legitim ist, entscheidet der Bundesgerichtshof 2017. Nun …
Neuer Streit um Bausparverträge: Mehrere Klagen eingereicht

Kommentare