+
In einer Kellogg's-Fabrik in Memphis (USA) hat ein Mitarbeiter auf ein Förderband gepinkelt und sich dabei gefilmt.

Ekel-Video

Mitarbeiter pinkelt auf Förderband - Kellogg's sagt "Sorry"

Battle Creek - Der Cornflakes-Hersteller Kellogg's hat sich für ein Ekel-Video im Internet entschuldigt. Der Clip zeigt einen unbekannten Mann, der in einer Kellogg's-Fabrik auf ein Förderband pinkelt und sich dabei selbst filmt.

Das Unternehmen bestätigte die Echtheit und bat Kunden und Mitarbeiter um Verzeihung. In einer Stellungnahme vom Montag sprach Paul Norman, der Leiter des Nordamerika-Geschäfts, von einem „widerwärtigen Akt der Respektlosigkeit“ und erklärte sein tiefes Bedauern.

Interne Ermittlungen hätten ergeben, dass der Clip aus dem Jahr 2014 stamme und in einem Werk in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee gefilmt worden sei, das vor allem „Rice Krispies“ herstelle, sagte Norman. Kellogg's nehme die Situation sehr ernst, ein strafrechtliches Verfahren der Lebenmittelaufsicht FDA sei bereits eingeleitet worden.

Es dürften nur sehr wenige Produkte betroffen sein, deren Haltbarkeitsdaten inzwischen abgelaufen seien, sagte Norman. In den sozialen Medien musste sich das Unternehmen Entrüstung und Spott gefallen lassen. Viele Nutzer zeigten sich schockiert. „IGITT!!“, „Total krank!“ oder „einfach nur ekelhaft“, hieß es auf Twitter.

Das Video gibt es hier zu sehen - versehen mit der Warnung, dass der Inhalt verstörend sein könnte...

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Preissturz: So günstig wird das Fliegen mit Ryanair 2017

München - Die Billigfluglinie Ryanair will 2017 die Preise senken. Das gab das Unternehmen bekannt. Und in den kommenden Jahren soll es noch günstiger werden.
Preissturz: So günstig wird das Fliegen mit Ryanair 2017

Hacker erbeuten Geld von Niki Laudas Flugunternehmen

Wien - Mit Hacker-Attacken haben Internet-Kriminelle beim Flugunternehmen der Formel-1-Legende Niki Lauda einem Zeitungsbericht zufolge mehrere zehntausend Euro erbeutet.
Hacker erbeuten Geld von Niki Laudas Flugunternehmen

Energieminister: Auch Russland will Ölförderung kürzen

Die Länder in der Opec wollen weniger Erdöl fördern, um die Preise nach oben zu treiben. Ziehen auch andere Staaten mit? Aus Russland kommen vor einem Treffen in Wien …
Energieminister: Auch Russland will Ölförderung kürzen

Er kostet 80 Euro! Dieser Stein wird zum unerklärlichen Verkaufs-Hit

Seattle - Ist es ein Briefbeschwerer? Ein Kunstwerk? Sogar der Verkäufer lässt offen, wozu ein in Leder eingenähter Stein gut sein soll. Klar ist: Er ist ein Renner.
Er kostet 80 Euro! Dieser Stein wird zum unerklärlichen Verkaufs-Hit

Kommentare