D-Mark und Euro?

Vorschlag: Zweite Währung für Deutschland 

Berlin - Der FDP-Politiker Jürgen Koppelin schlägt in der Eurokrise eine Zweitwährung unter anderem für Deutschland vor. Nach seiner Auffassung sollte es in vielen Eurostaaten vielleicht zwei Währungen geben.

“Wir in Deutschland die D-Mark, aber gleichzeitig den Euro für Export, für Handel“, sagte der FDP-Obmann im Haushaltsausschuss des Bundestages am Mittwoch im ARD-“Morgenmagazin“. Auch die Griechen könnten dann abwerten, wenn sie ihre Währung wieder bekämen.

Am Mittwoch wollten sich mehrere Ausschüsse des Bundestages mit dem geplanten europäischen Hilfspaket für den spanischen Bankensektor befassen. Es gebe viele Fragen, betonte Koppelin, zum Beispiel, ob es reiche 100 Milliarden Euro als Garantien für die spanischen Banken zu geben.

dapd

Meistgelesene Artikel

McDonald's streicht einen Burger von der Speisekarte

München - Wegen der Konkurrenz neuer Burger-Restaurants hatte McDonald's den "McB" ins Angebot genommen. Doch der Hamburger aus Biofleisch hatte beim Fast-Food-Riesen …
McDonald's streicht einen Burger von der Speisekarte

Twitter-Aktie markiert auf Allzeit-Tief

New York (dpa) - Twitter-Chef Jack Dorsey gelingt es nach wie vor nicht, den Anlegern den Glauben an den Kurznachrichtendienst zurückzugeben.
Twitter-Aktie markiert auf Allzeit-Tief

Notenbankchefs denken über Euro-Finanzminister nach

München - Die gemeinsames Finanzministeriums für den Euroraum könnte die Währungsunion reformieren, finden die Notenbank-Präsidenten von Deutschland und Frankreich.
Notenbankchefs denken über Euro-Finanzminister nach

Sieben EU-Staaten fordern Schutz der europäischen Stahlindustrie

Ein Kollaps des europäischen Stahlsektors? Ist nicht mehr auszuschließen, denn die Risiken mehren sich bedrohlich, warnt die Branche. Sie stellt nun die Weichen für …
Sieben EU-Staaten fordern Schutz der europäischen Stahlindustrie