+

Erleichterung

Kunden können bei Aldi bald per Handy zahlen!

München - Für Kunden von Aldi Nord wird das Einkaufen noch einfacher. Bald können sie an den Kassen mit ihrem Smartphone bezahlen.

Kleingeld in der Geldbörse zusammensuchen? Keine Kreditkarte dabei? Kein Problem mehr bei Aldi Nord, denn künftig können Kunden ihre Einkäufe jetzt via Smartphone oder Maestro-Card bezahlen - und das bundesweit in allen 2400 Filialen. In Dänemark ist das schon seit Anfang Juni möglich.

Die Bezahlung funktioniert ganz einfach. Die Daten werden mit Hilfe der sogenannten Near-Field-Communication-Technologie (NFC) übertragen. Dazu kommunizieren Handy und Kasse auf kurzer Distanz miteinander. Die Zahlung wird vom Kunden durch einen Code oder durch einen Fingerabdruck freigegeben.

Damit Kunden auf diese Weise bezahlen können, benötigen sie lediglich eine NFC-fähige Maestro- oder V-Pay-Debitkarte (beispielsweise "Mastercard paypass" oder "Visa Paywave") oder ein NFC-fähiges Smartphone. In den meisten Mobiltelefonen der Mittel- und Oberklasse sind mittlerweile entsprechende Chips eingebaut. Es muss zusätzlich eine Portemonnaie-App wie "MyWallet" oder "Vodafone Wallet" installiert werden.

fw

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Noch immer kein DNA-Beweis für Tod der Unister-Chefs

Noch immer ist nicht endgültig geklärt, ob Unister-Chef Thomas Wagner bei dem Flugzeugabsturz in Slowenien tatsächlich ums Leben kam. Wirkliche Zweifel hat niemand. Aber …
Noch immer kein DNA-Beweis für Tod der Unister-Chefs

Fast jeder zweite Erwerbstätige schaut nach Feierabend in Mails

Flexibles Arbeiten ist Segen und Fluch zugleich. Die ständige Erreichbarkeit im Berufsleben kann einer Studie zufolge auch gesundheitliche Folgen habe.
Fast jeder zweite Erwerbstätige schaut nach Feierabend in Mails

Ryanair klammert sich an Gewinnziel

Die Angst vor weiteren Terrorattacken in Europa belastet auch die Fluggesellschaften. Die Buchungen gehen zurück. Beim Billigflieger Ryanair wackelt die …
Ryanair klammert sich an Gewinnziel

Brüssel will Verbraucher im VW-Skandal unterstützen

Brüssel - Im Vergleich zu US-Kunden sehen europäische VW-Besitzer alt aus. Der Konzern rüstet Autos mit Software zur Abgas-Manipulation zwar um. Entschädigungen sind …
Brüssel will Verbraucher im VW-Skandal unterstützen

Kommentare