+

Erleichterung

Kunden können bei Aldi bald per Handy zahlen!

München - Für Kunden von Aldi Nord wird das Einkaufen noch einfacher. Bald können sie an den Kassen mit ihrem Smartphone bezahlen.

Kleingeld in der Geldbörse zusammensuchen? Keine Kreditkarte dabei? Kein Problem mehr bei Aldi Nord, denn künftig können Kunden ihre Einkäufe jetzt via Smartphone oder Maestro-Card bezahlen - und das bundesweit in allen 2400 Filialen. In Dänemark ist das schon seit Anfang Juni möglich.

Die Bezahlung funktioniert ganz einfach. Die Daten werden mit Hilfe der sogenannten Near-Field-Communication-Technologie (NFC) übertragen. Dazu kommunizieren Handy und Kasse auf kurzer Distanz miteinander. Die Zahlung wird vom Kunden durch einen Code oder durch einen Fingerabdruck freigegeben.

Damit Kunden auf diese Weise bezahlen können, benötigen sie lediglich eine NFC-fähige Maestro- oder V-Pay-Debitkarte (beispielsweise "Mastercard paypass" oder "Visa Paywave") oder ein NFC-fähiges Smartphone. In den meisten Mobiltelefonen der Mittel- und Oberklasse sind mittlerweile entsprechende Chips eingebaut. Es muss zusätzlich eine Portemonnaie-App wie "MyWallet" oder "Vodafone Wallet" installiert werden.

fw

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Verfahren gegen Deutschland im Abgas-Skandal

Was wusste die Aufsichtsbehörden? Haben sie vielleicht sogar weggeschaut? Wegen des VW-Abgasskandals soll sich Deutschland einem Verfahren stellen. Neuer Streit zwischen …
EU-Verfahren gegen Deutschland im Abgas-Skandal

Ex-Drogeriemarktkönig Anton Schlecker muss vor Gericht

Das Aus der Drogeriemarktkette Schlecker war eine der spektakulärsten Pleiten der deutschen Handelsgeschichte. Nun steht fest: Anton Schlecker muss auf die Anklagebank.
Ex-Drogeriemarktkönig Anton Schlecker muss vor Gericht

Millionenstrafe für Pfizer wegen überhöhter Preise

Der US-Pharmamulti Pfizer soll in Großbritannien Strafgeld zahlen. Der Vorwurf: plötzlich gestiegene Preise bei einem wichtigen Medikament für Epileptiker. Der Konzern …
Millionenstrafe für Pfizer wegen überhöhter Preise

„Die EZB schafft die Grundlage für die nächste Krise“

München - Am Donnerstag tagt in Frankfurt der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) und entscheidet über die weitere Ausrichtung der Geldpolitik. Wir sprachen mit dem …
„Die EZB schafft die Grundlage für die nächste Krise“

Kommentare