120 Millionen Euro

LBBW will von Ex-Managern Schadenersatz

Stuttgart - Von drei früheren Managern fordert die Landesbank Baden-Württemberg 120 Millionen Euro Schadenersatz. Das bestätigte ein LBBW-Sprecher.

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) fordert von drei früheren Managern 120 Millionen Euro Schadenersatz. Eine entsprechende Zivilklage ist beim Landgericht anhängig, sagte ein LBBW-Sprecher am Freitag und bestätigte damit Informationen der „Stuttgarter Zeitung“ (Samstag). Weiter kommentieren wollte er die Klage jedoch nicht. Dem Blatt zufolge richtet sie sich gegen den früheren Vorsitzenden der Geschäftsführung der Tochter LBBW Immobilien Management GmbH und zwei einstige Co-Geschäftsführer. Einer der Männer muss sich demnach bereits wegen Untreue vor dem Landgericht Stuttgart verantworten. In dem Prozess geht es ebenso wie in der Zivilklage um Immobilienprojekte in Rumänien, bei denen die Verantwortlichen mehrere Millionen Euro versenkt haben sollen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Interview zum Brexit: Anleger sollten jetzt Ruhe bewahren

München - Es ist nur logisch, dass Anleger nach dem Brexit verunsichert sind. Wir fragen die unabhängige Finanzberaterin Stefanie Kühn im Interview, wie sich …
Interview zum Brexit: Anleger sollten jetzt Ruhe bewahren

Brexit könnte den Briten 300 Milliarden Euro kosten

Gütersloh - Der EU-Austritt wird die Wirtschaft der Briten schmerzhaft treffen, glauben Experten. Aber auch Deutschland muss mit hohen Verlusten rechnen.
Brexit könnte den Briten 300 Milliarden Euro kosten

Rekordtief beim Milchpreis: Bauern fordern Nothilfe

Berlin - Ein Liter Milch für unter 20 Cent: Solche Tiefstpreise lassen deutsche Milchbauern um ihre Existenz bangen. Sie fordern schnelle Nothilfe.
Rekordtief beim Milchpreis: Bauern fordern Nothilfe

DGB-Chef: Brexit wird der deutschen Wirtschaft schaden

Frankfurt/Main - Das "Nein" der Briten zur EU alarmiert den Deutschen Gewerkschaftsbund: DGB-Chef Hoffmann rechnet mit wirtschaftlichen Schäden für Deutschland.
DGB-Chef: Brexit wird der deutschen Wirtschaft schaden

Kommentare