Streit um Alters- und Übergangslösung

Lufthansa und Kabinengewerkschaft einigen sich auf Schlichter-Duo

Frankfurt - Die Lufthansa und die Kabinengewerkschaft Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) haben sich auf ein Schlichter-Team geeinigt, das den Konflikt um die Alters- und Übergangsversorgung lösen soll.

Die frühere Justizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) und der ehemalige Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Friedrich Merz (CDU), sollen das Verfahren leiten, sagte der UFO-Vorsitzende Nicoley Baublies der Nachrichtenagentur AFP am Freitag. Er bestätigte damit ebenso wie ein Lufthansa-Sprecher eine Vorabmeldung des "Spiegel".

"Leider konnten wir uns nicht auf einen Einzelschlichter einigen", sagte Baublies. Die Vorstellungen der Konfliktparteien hätten zu weit auseinander gelegen. Däubler-Gmelin vertritt im Schlichtungsverfahren nun die UFO; Merz die Lufthansa.

Im Januar waren die Tarifverhandlungen zunächst gescheitert; Lufthansa und UFO einigten sich aber grundsätzlich auf ein Schlichtungsverfahren. Die Gewerkschaft, die das Kabinenpersonal mehrerer Fluggesellschaften vertritt, hatte damals mit "massiven Arbeitskämpfen" gedroht, sollte die Schlichtung scheitern. Knackpunkt in den Tarifverhandlungen ist - wie bei der Pilotenvereinigung Cockpit - die Alters- und Übergangsversorgung der Mitarbeiter.

Die Lufthansa befindet sich derzeit in mehreren Tarifauseinandersetzungen. Am prominentesten ist dabei der Konflikt mit Cockpit. Die durch Cockpit vertretenen Lufthansa-Piloten streikten in den letzten Monaten mehrfach. Erst vergangene Woche traten die Piloten der Lufthansa-Tochter Germanwings für zwei Tage im Ausstand. Mehr als 300 Flüge mussten gestrichen werden.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aixtron: Die USA verhindern Kauf deutscher Firma an China

Washington D.C. - Wegen „Risiken für die nationale Sicherheit“ hat sich der US-Präsident Barack Obama gegen die geplante Übernahme von Aixtron durch ein von China …
Aixtron: Die USA verhindern Kauf deutscher Firma an China

Ärger bei Amazon: Tausende Händler-Angebote sind weg

München - Europaweit stehen offenbar tausende Produkte bei Amazon Marketplace nicht mehr zur Verfügung. Das ist ärgerlich für Händler und Käufer.
Ärger bei Amazon: Tausende Händler-Angebote sind weg

Klare Absage vom Weißen Haus: Kein Obama-TV

Washington - Seit Wochen sind Gerüchte über Barack Obamas weitere Karrierepläne in Umlauf. Mit einem wurde nun aufgeräumt: Das Weiße Haus erklärte, dass es kein „Obama …
Klare Absage vom Weißen Haus: Kein Obama-TV

Das Ende der Inflation? Venezuela führt größere Geldscheine ein

Caracas - Die Hyper-Inflation dominiert Venezuela schon seit Jahren. Um mit den stetigen Preissteigerungen Schritt zu halten, hat sich das Land nun etwas Ungewöhnliches …
Das Ende der Inflation? Venezuela führt größere Geldscheine ein

Kommentare