+
Lufthansa will von der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit 60 Millionen Euro Schadensersatz. 

Am Mittwoch fallen tausend Flüge aus

Lufthansa klagt auf 60 Millionen Euro Schadensersatz

Frankfurt/Main - Im Tarifkonflikt mit ihren Piloten greift die Lufthansa zu scharfen juristischen Mitteln und fordern bis zu 60 Millionen Euro Schadensersatz von den streikenden Piloten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staatliche Milliarden-Überschüsse: Zeit für den großen Wurf

Berlin - Die deutsche Wirtschaft ist kerngesund, das Wachstum stabil, es gibt so viele Erwerbstätige wie noch nie. MM-Redakteurin Corinna Maier kommentiert die …
Staatliche Milliarden-Überschüsse: Zeit für den großen Wurf

Deutscher Staat erzielt Rekord-Überschuss in der Staatskasse

Wiesbaden/Berlin - Steuereinnahmen und Sozialabgaben füllen die öffentlichen Kassen. Der deutsche Fiskus steht so gut da wie lange nicht mehr. Schon werden Forderungen …
Deutscher Staat erzielt Rekord-Überschuss in der Staatskasse

Ifo-Experte: Ost-Wirtschaft braucht andere Förderpolitik

Eigentlich soll die ostdeutsche Wirtschaft irgendwann mit der im Westen gleichziehen. Dresdner Wirtschaftsexperten aber schätzen die Chancen pessimistisch ein. Helfen …
Ifo-Experte: Ost-Wirtschaft braucht andere Förderpolitik

Lufthansa-Flugbegleiter nehmen Tarif-Schlichtungsergebnis an

Erleichterung bei der Lufthansa: Die Flugbegleiter akzeptieren die mühsam erreichten Ergebnisse der Platzeck-Schlichtung. Streikgefahr droht damit nur noch von den …
Lufthansa-Flugbegleiter nehmen Tarif-Schlichtungsergebnis an

Kommentare