+
Lufthansa-Personal übt Kritik wegen Flügen in Krisengebiete

Personal in Sorge

Lufthansa: Kritik wegen Flügen in Krisengebiete

Frankfurt/Main - Beim Lufthansa-Kabinenpersonal gibt es Sorgen über den Umgang der Airline mit Flügen in Krisengebiete wie den Nahen Osten oder Westafrika.

Die Personalvertretung beklagt, dass die Fragen vieler Mitarbeiter unbeantwortet blieben und spricht in einem internen Schreiben von einer „tiefen Vertrauenskrise mit unserem Management“, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstag) berichten. Das Unternehmen betonte auf dpa-Anfrage die Sicherheit von Passagieren und Besatzung habe oberste Priorität.

Nach Worten des Vorsitzenden der Gesamtvertretung für das fliegende Personal, Alexander Behrens, geht es im Kern um eine Rücktrittsklausel, die es Crewmitgliedern ermögliche, aus persönlichen Gründen Flüge in solche Regionen nicht anzutreten. Bei den jüngsten Krisen wie dem Gaza-Krieg, der Ebola-Krise in Westafrika oder dem Konflikt im Nordirak sei von der Kabinendienstleitung zu langsam auf die Möglichkeit dieser Rücktrittsklausel hingewiesen worden.

Das heiße aber nicht, dass man dem Sicherheitskonzept der Lufthansa misstraue, betonte Behrens. „Die Sicherheitsabteilung der Lufthansa ist wahnsinnig gut.“ Dennoch fordere die Personalvertretung Mitsprache im Sicherheitsteam, das aktuelle Lagen bewerte. Derzeit würde die Personalvertretung nur informiert.

Ein Lufthansa-Sprecher sagte, die Sicherheit der Passagiere und der Crews sei bei der Fluggesellschaft oberstes Gebot. Bei der Bewertung von Krisen sei man in ständigem Kontakt mit den zuständigen Behörden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn-Tarifverhandlungen gehen nach zwei Tagen Pause weiter

Berlin (dpa) - Die Tarifrunde für rund 150 000 Beschäftigte der Deutschen Bahn werden heute in Berlin fortgesetzt. Auch den Montag haben der Arbeitgeber Deutsche Bahn …
Bahn-Tarifverhandlungen gehen nach zwei Tagen Pause weiter

Griechisches Parlament billigt Haushalt 2017

Athen (dpa) - Das griechische Parlament hat am Samstagabend den Haushalt für das Jahr 2017 gebilligt. Nach einer fünftägigen Debatte votierten 152 Abgeordnete für den …
Griechisches Parlament billigt Haushalt 2017

Öl-Länder drehen mit Förderkürzung an der Preisschraube

Eine breite Allianz aus Staaten will die Preise für Erdöl weiter nach oben treiben. Der Leidensdruck der Förderländer ist zu groß geworden. Die Kooperation soll ein …
Öl-Länder drehen mit Förderkürzung an der Preisschraube

Preissturz: So günstig wird das Fliegen mit Ryanair 2017

München - Die Billigfluglinie Ryanair will 2017 die Preise senken. Das gab das Unternehmen bekannt. Und in den kommenden Jahren soll es noch günstiger werden.
Preissturz: So günstig wird das Fliegen mit Ryanair 2017

Kommentare