+
Bundesbeamte, Richter und Soldaten bekommen mehr Geld, beschloss der Bundestag am Donnerstag.

485.000 Beschäftigte profitieren

Mehr Geld für Bundesbeamte, Richter und Soldaten

Berlin - Das Tarifergebnis für die Angestellten des Bundes wird auch auf die Beamten übertragen. Bundesbeamte, Richter und Soldaten bekommen somit mehr Geld - rückwirkend zum 1. März. 

Der Bundestag traf die entsprechende Entscheidung am Donnerstagabend einstimmig. Rückwirkend zum 1. März erhalten die Bundesbeamten, Richter und Soldaten damit 2,8 Prozent mehr Geld, mindestens jedoch 90 Euro. Im kommenden Jahr steigen ihre Bezüge noch einmal um 2,2 Prozent. Den Angaben zufolge profitieren davon etwa 485.000 Beschäftigte sowie rund 630.000 Pensionäre und Hinterbliebene.

Schon im April hatten sich Arbeitgeber und Gewerkschaften darauf geeinigt, dass die 2,1 Millionen Angestellten von Bund und Kommunen mehr Geld erhalten. Ihre Bezüge steigen sogar um 3,0 und im kommenden Jahr um 2,4 Prozent. Bei den Beamten werden aber jeweils 0,2 Prozentpunkte abgezogen, die in die Rücklage für deren Altersvorsorge fließen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Größerer Ausfall": Störungen bei Vodafone und Kabel Deutschland

Düsseldorf - Erhebliche Probleme bei Vodafone. Das Kabelnetz des Telefon- und Internetanbieters fällt am Donnerstag aus. Die Kunden beschweren sich via Twitter.
"Größerer Ausfall": Störungen bei Vodafone und Kabel Deutschland

US-Gericht entscheidet im Juli über VW-Vergleich

San Francisco (dpa) - Volkswagen muss beim geplanten Milliarden-Vergleich im US-Rechtsstreit um manipulierte Abgaswerte auf eine Entscheidung des zuständigen Gerichts …
US-Gericht entscheidet im Juli über VW-Vergleich

Ifo-Chef: EU darf nach Brexit nicht beleidigt sein

München - Die EU als beleidigte Leberwurst als Reaktion auf den Brexit? Davor warnt der Ifo-Chef. Die Staatengemeinschaft würde sich damit nur selbst schaden.
Ifo-Chef: EU darf nach Brexit nicht beleidigt sein

Höhere Hilfen für Milchbauern in Aussicht

Mit Spannung wurde der Bundesagrarminister beim Bauerntag erwartet. Vor allem Milchbetriebe wollen wissen, mit wie viel Geld ihnen der Staat unter die Arme greift. …
Höhere Hilfen für Milchbauern in Aussicht

Kommentare