Airbus

IG Metall fordert Verzicht auf Kündigungen

Manching  - Die IG Metall  hat von der Airbus Group  (früher: EADS) erneut den Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen verlangt.

Der massive Stellenabbau im Rüstungs- und Raumfahrtgeschäft müsse sozialverträglich gestaltet werden, sagte der für den Konzern zuständige IG Metall-Sekretär, Bernhard Stiedl, am Dienstag. Zugleich forderte er Unterstützung von der Politik.

Am Dienstagmittag (13.00) will die Gewerkschaft in Manching auf einer Betriebsversammlung über die Pläne informieren. Der Konzern hatte vor dem Jahreswechsel den Abbau tausender Stellen auch in Deutschland angekündigt. Das Rüstungsgeschäft bekommt die Sparpolitik in Europa massiv zu spüren.0

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnhof unter dem BER geht mit eingeschränkter Kapazität an den Start

Dass das Terminal zu klein ist, zählt zu den vielen Problemen am neuen Hauptstadtflughafen. Der Bahnhof darunter ist aber recht groß geraten. Das schafft nun Spielräume.
Bahnhof unter dem BER geht mit eingeschränkter Kapazität an den Start

Umweltbundesamt bereitet eigene Auto-Abgasmessungen vor

Schon mehrfach haben Umweltverbände gefordert, das Umweltbundesamt solle im Vergleich zum Kraftfahrt-Bundesamt mehr Kompetenzen bekommen. Die Behörde macht nun selbst …
Umweltbundesamt bereitet eigene Auto-Abgasmessungen vor

Heizkosten sinken weiter - Öl deutlich billiger als Gas

Die Energiekosten für die privaten Verbraucher gehen seit zwei Jahren zurück. Auch die abgelaufene Heizperiode brachte eine Entlastung für Mieter und Hausbesitzer - vor …
Heizkosten sinken weiter - Öl deutlich billiger als Gas

Gewinn bei K+S bricht ein - Preisrückgang belastet

Kassel (dpa) - Produktionsausfälle und ein weiterer Rückgang des Kalipreises haben den Gewinn des Kali- und Salzproduzenten K+S im laufenden Geschäft einbrechen lassen. …
Gewinn bei K+S bricht ein - Preisrückgang belastet

Kommentare