Aktie legt zu

Microsoft überrascht mit gutem Quartalsergebnis

Redmond - Der US-Softwarekonzern Microsoft hat im abgelaufenen Quartal geringere Gewinneinbußen verzeichnet als erwartet.

Unterm Strich standen Einnahmen von 4,5 Milliarden Dollar (knapp 3,6 Milliarden Euro), wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Dies waren zwar 13 Prozent weniger als im Vorjahresquartal, das Ergebnis übertraf dennoch die Erwartungen der meisten Analysten. Der Umsatz stieg derweil auf rund 23 Milliarden Dollar. Damit registrierte Microsoft das beste Ergebnis in einem ersten Quartal in der Unternehmensgeschichte.

Grund hierfür waren dem Unternehmen zufolge unter anderem der gute Absatz der neuen Xbox-Konsolen und der neuen Surface-Tablets sowie Zugewinne bei den "Cloud"-Diensten für Unternehmen, also dem Verarbeiten und Speichern von Daten im Internet. Die Aktien des Konzerns legten im nachbörslichen Handel um mehr als drei Prozent zu.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Disney an Kauf von Twitter interessiert

San Francisco - Der Unterhaltungsriese Disney prüft laut einem Medienbericht ein Gebot für den Kurznachrichtendienst Twitter.
Bericht: Disney an Kauf von Twitter interessiert

Wie Aldi weg vom Billig-Image will

Designer-Mode, neue Filialen - und jetzt Babynahrung von Markenherstellern. Aldi will sein Billig-Image abschütteln.
Wie Aldi weg vom Billig-Image will

Deutsche-Bank-Aktie auf Rekordtief

Die Deutsche-Bank-Aktie befindet sich im Tiefflug. Anleger befürchten eine Kapitalerhöhung aufgrund von Forderungen des US-Justizministeriums.
Deutsche-Bank-Aktie auf Rekordtief

Fiskus fordert Milliarden von Banken zurück

Mit komplizierten Aktiengeschäften haben Banken den Fiskus um Milliarden erleichtert. Die Ermittlungen dazu sind weit fortgeschritten. Demnächst verlangt der Staat sein …
Fiskus fordert Milliarden von Banken zurück

Kommentare