+
Thomas Middelhoff

Middelhoff: Verteidigung fordert Freispruch

Essen - Im Untreue-Prozess gegen Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff hat die Verteidigung am Donnerstag einen Freispruch gefordert.

Die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft gegen Middelhoff seien maßlos und polemisch, sagte Middelhoffs Anwalt Udo Wackernagel am Donnerstag in seinem Plädoyer vor dem Essener Landgericht. Middelhoff müsse freigesprochen werden.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Manager vor, den inzwischen insolventen Handelskonzern mit betriebsfremden Kosten für überwiegend private Charterflüge und eine Festschrift belastet zu haben. Den Gesamtschaden beziffert die Staatsanwaltschaft auf 1,1 Millionen Euro. Deshalb hatten die Ankläger in der vergangenen Woche eine Freiheitsstrafe von drei Jahren und drei Monaten für den 61-Jährigen gefordert.

Damit müsste Middelhoff ins Gefängnis - eine Strafe in dieser Höhe kann nicht zur Bewährung ausgesetzt werden. Middelhoff weist die Vorwürfe entschieden zurück. Mit einem Urteil wird Mitte November gerechnet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Öl-Riese BP muss Gewinneinbruch hinnehmen

Auch wenn die Unsicherheit über die Kosten der "Deepwater Horizon"-Katastrophe inzwischen gewichen ist, sind die Folgen für den Ölkonzern BP noch immer zu spüren. …
Öl-Riese BP muss Gewinneinbruch hinnehmen

Sparkassen-Verwaltungsräte: Viel Geld für Nebenjob

München - Entlohnen viele bayerische Sparkassen ihre Aufseher zu großzügig? Diesen Verdacht legt die Antwort auf eine Anfrage der Grünen im Landtag nahe. Es gibt …
Sparkassen-Verwaltungsräte: Viel Geld für Nebenjob

Daimler-Tochter Mytaxi fusioniert mit Hailo

Der deutsche Autoriese Daimler will nicht nur Autos verkaufen, sondern komplette Mobilitätslösungen anbieten. Zwei Jahre nach der Übernahme von Mytaxi weiten die …
Daimler-Tochter Mytaxi fusioniert mit Hailo

Amazon testet Lieferdrohnen in Großbritannien

London - Amazon macht bei seinem Mega-Projekt ernst und  treibt seine Pläne für die Zustellung von Waren per Drohne voran. Drei Testszenarien sind vorerst erlaubt.
Amazon testet Lieferdrohnen in Großbritannien

Kommentare