Mieter Heizkosten Rückzahlungen
+
Die warmen Temperarturen und die niedrigen Energiepreise sind Gründe für mögliche Rückzahlungen von Heizkosten.

Warmes Wetter und Energiepreise

Mieter können auf Heizkosten-Rückzahlungen hoffen

Berlin - Medienberichten zufolge können wohl Millionen Mieter auch für 2015 mit Rückzahlungen bei den Heizkosten rechnen.

Dies gelte aber nur dann, wenn das Wetter in den letzten drei Monaten des Jahres mitspiele, sagte der Sprecher des Deutschen Mieterbundes (DMB), Ulrich Ropertz, der Nachrichtenagentur AFP am Montag in Berlin und bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Hauptgrund für die optimistische Prognose sind demnach die niedrigen Energiepreise. So sank der Ölpreis binnen eines Jahres um mehr als 50 Prozent. Mit wie viel Rückzahlungen Mieter für das vergangene Jahr rechnen können, gibt der DMB Anfang Oktober bekannt. Dann soll der neue Heizspiegel für Deutschland veröffentlicht werden. Die Heizkostenabrechnungen für 2014 müssen den Mietern bis spätestens zum Jahresende zugehen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Interview zum Brexit: Anleger sollten jetzt Ruhe bewahren

München - Es ist nur logisch, dass Anleger nach dem Brexit verunsichert sind. Wir fragen die unabhängige Finanzberaterin Stefanie Kühn im Interview, wie sich …
Interview zum Brexit: Anleger sollten jetzt Ruhe bewahren

Brexit könnte den Briten 300 Milliarden Euro kosten

Gütersloh - Der EU-Austritt wird die Wirtschaft der Briten schmerzhaft treffen, glauben Experten. Aber auch Deutschland muss mit hohen Verlusten rechnen.
Brexit könnte den Briten 300 Milliarden Euro kosten

Rekordtief beim Milchpreis: Bauern fordern Nothilfe

Berlin - Ein Liter Milch für unter 20 Cent: Solche Tiefstpreise lassen deutsche Milchbauern um ihre Existenz bangen. Sie fordern schnelle Nothilfe.
Rekordtief beim Milchpreis: Bauern fordern Nothilfe

DGB-Chef: Brexit wird der deutschen Wirtschaft schaden

Frankfurt/Main - Das "Nein" der Briten zur EU alarmiert den Deutschen Gewerkschaftsbund: DGB-Chef Hoffmann rechnet mit wirtschaftlichen Schäden für Deutschland.
DGB-Chef: Brexit wird der deutschen Wirtschaft schaden

Kommentare