+
Ein am 11.11.2014 auf einer Pressekonferenz im Landeskriminalamt in Wiesbaden (Hessen) gezeigter Screenshot der illegalen Internet-Handelsplattform "Silk Road 2.0" zeigt eine dort mit Bild zum Kauf angebotene Portion von 14 Gramm Kokain.

Illegaler Online-Handelsplatz

Mutmaßlicher Silk-Road-Gründer schuldig gesprochen

New York - Neben Rauschgift konnten Internetnutzer auf Silk Road auch Waffen und gefälschte Ausweise kaufen sowie Auftragsmörder anheuern. Nun wurde der mutmaßliche Silk-Road-Gründer schuldig gesprochen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

32 Zahnpasta-Marken im Test - überraschendes Ergebnis

Berlin - Wer ein strahlendes Lächeln möchte, sollte mindestens zwei Mal am Tag die Zähne putzen. Aber welche Zahnpasta ist dafür am besten geeignet? Stiftung Warentest …
32 Zahnpasta-Marken im Test - überraschendes Ergebnis

Bargeld abschaffen? Das sagen die Deutschen

Nürnberg - Der 500-Euro-Schein ist Geschichte, manch einer würde am liebsten überhaupt nur noch per Karte oder Smartphone zahlen. Doch die Mehrheit der Deutschen hängt …
Bargeld abschaffen? Das sagen die Deutschen

Stiftung Warentest: Thunfisch-Check mit überraschendem Ergebnis

Berlin - Stiftung Warentest hat 20 Thunfisch-Konserven getestet. Das Gesamturteil: zufriedenstellend. Zwei Bio-Konserven schnitten jedoch unterdurchschnittlich schlecht …
Stiftung Warentest: Thunfisch-Check mit überraschendem Ergebnis

Schlechte Stimmung in Unternehmen zieht Dax runter

Frankfurt/Main (dpa) - Schwache Überseebörsen und die Eintrübung der Stimmung in deutschen Unternehmen haben der jüngsten Dax-Erholung ein Ende gesetzt. Gegen Mittag …
Schlechte Stimmung in Unternehmen zieht Dax runter

Kommentare