+
Viele Betriebe in Bayern suchen Lehrlinge.

Lehrlinge gesucht!

Mehr als 32.000 offene Ausbildungsstellen in Bayern

München - Kurz vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres gibt es in Bayern noch mehr als 32.000 offene Ausbildungsstellen. „Das sind noch 32.545 Chancen für den ersten Karriereschritt“, sagte Arbeitsstaatssekretär Johannes Hintersberger am Montag.

Im Vergleich zu 2015 seien im vergangenen Juli im Freistaat mehr Ausbildungsverträge unterschrieben worden. Im Bereich der Industrie- und Handelskammer rund ein Prozent mehr, im Bereich der Handwerkskammern sogar 4,22 Prozent.

Wer sich für eine duale Berufsausbildung entscheide, lege nicht nur einen Grundstein für ein erfolgreiches und selbstbestimmtes Berufsleben, sagte Hintersberger. Zugleich profitiere davon auch die Wirtschaft, die dringend auf Fachkräfte angewiesen sei.

Hintersberger appellierte dennoch an die Betriebe, die noch auf der Suche nach Auszubildenden sind: „Auch die jungen Menschen, die Startschwierigkeiten haben, verdienen eine Chance.“ Die Staatsregierung unterstützt die Betriebe mit dem Programm „Fit for Work“. Die ausbildenden Unternehmen erhielten dabei einen Zuschuss zu den Ausbildungskosten von 4400 Euro.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BER: Provisorisches Regierungsterminal ab Sommer 2018

Berlin - Spätestens Anfang 2018 soll der neue Hauptstadtflughafen startklar sein. Kurz darauf soll Schönefeld auch Regierungsflughafen werden. Doch dafür fehlt noch ein …
BER: Provisorisches Regierungsterminal ab Sommer 2018

Eurowings: Kabinenpersonal bekommt mehr Geld

Berlin/Köln - Die Gewerkschaft Verdi und Eurowings haben bei Tarifverhandlungen für rund 460 Kabinenbeschäftigte bei dem Lufthansa-Billigflieger eine Einigung erzielt.
Eurowings: Kabinenpersonal bekommt mehr Geld

Durchbruch bei Karstadt-Tarifverhandlungen

Frankfurt/Essen - Bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Warenhauskette Karstadt ist nach dreieinhalb Jahren der Durchbruch geschafft.
Durchbruch bei Karstadt-Tarifverhandlungen

Kreise: Obama legt Veto gegen Aixtron-Übernahme ein

Der Verkauf von Aixtron an ein chinesisches Unternehmen schien bereits in trockenen Tüchern. Doch das Blatt hat sich gewendet: Zu groß sind die Bedenken in den USA.
Kreise: Obama legt Veto gegen Aixtron-Übernahme ein

Kommentare