Skandal weitet sich in den USA weiter aus

Abgasaffäre: Noch mehr Diesel-Modelle von Volkswagen betroffen

Wolfsburg - Von der Affäre um manipulierte Abgaswerte beim deutschen Autokonzern Volkswagen sind noch mehr Fahrzeuge betroffen als bisher bekannt.

Die US-Umweltschutzbehörde EPA teilte am Freitag mit, Vertreter von VW und Audi hätten bei einem Treffen am Donnerstag erklärt, dass Autos mit Drei-Liter-Dieselmotoren der Modelljahre 2009 bis 2016 mit einer nicht zugelassenen Software-Funktion zur Abgaskontrolle ausgerüstet seien. Bislang war von Fahrzeugen der Modelljahre 2014 bis 2016 die Rede gewesen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konsumklima verbessert sich

Nürnberg (dpa) - Das Vertrauen der Verbraucher in die deutsche Wirtschaft hält an. Vor allem in Sachen Konjunkturerwartung zeige der Trend klar nach oben, teilte das …
Konsumklima verbessert sich

Nach Tod von Kindern: Ikea ruft Millionen Kommoden zurück

Washington (dpa) - Nach dem Tod mehrerer Kleinkinder ruft Ikea in den USA und Kanada rund 36 Millionen Kommoden zurück. Das gab das Möbelunternehmen am Dienstag bekannt. …
Nach Tod von Kindern: Ikea ruft Millionen Kommoden zurück

Nach Tod von Kleinkindern: Ikea ruft Millionen Kommoden zurück

Washington - In den USA und Kanada sind laut dem schwedischen Möbelunternehmen rund 36 Millionen Kommoden betroffen. Um welche Modelle es sich handelt.
Nach Tod von Kleinkindern: Ikea ruft Millionen Kommoden zurück

Nach Einigung in USA: VW-Spitze bei Porsche-Hauptversammlung

Im VW-Konzern geht es weiter Schlag auf Schlag: Im Abgasskandal hat Volkswagen eine Einigung mit den US-Behörden erzielt. Viele Fragen aber sind weiter offen. Am …
Nach Einigung in USA: VW-Spitze bei Porsche-Hauptversammlung

Kommentare